Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
19.12.2016

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät AL-KO beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Steca Elektronik GmbH




Ein Team um den Münchener M&A-Partner Boris Dürr hat die AL-KO GmbH beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Steca Elektronik GmbH beraten.

AL-KO steigt zum 1. Januar 2017 als Investor und strategischer Partner im Wege einer Kapitalerhöhung bei der Steca Elektronik ein und übernimmt dabei die Mehrheit der Anteile an dem Memminger Elektronikdienstleister. Gleichzeitig bleibt die Gründerfamilie Voigtsberger dem Unternehmen weiterhin als Gesellschafter in aktiver Rolle verbunden.

Steca ist ein gefragter Partner der Industrie für die Entwicklung und Produktion elektronischer Bau-gruppen (EMS) und Kabeltechnik für ein breites Anwendungsspektrum. Zweites Standbein des Mem-minger Elektronik-Spezialisten ist die Solarelektronik mit dem Fokus auf Wechselrichter für das stark wachsende Segment der Photovoltaik-Speichersysteme. Mit rund 700 Mitarbeitern an Standorten in Memmingen sowie in Bulgarien erwirtschaftet Steca einen Jahresumsatz von rund 70 Millionen Euro.

Die AL-KO GmbH ist die Muttergesellschaft der international tätigen AL-KO Kober Gruppe, deren bis-herige Schwerpunkte in den bestehenden Segmenten Luft- und Klimatechnik, Gartentechnik sowie Fahrzeugtechnik liegen. Durch den Einstieg bei Steca erweitert die AL-KO Gruppe ihr Tätigkeitsfeld um den Bereich Elektrotechnik, der zukünftig einen eigenen Geschäftsbereich bilden wird. Als Teil der AL-KO-Gruppe profitiert Steca sowohl von Synergiepotenzialen in den Bereichen strategischer Einkauf, Vertrieb und Service als auch vom Know-how und der Stärke der AL-KO-Gruppe in den Bereichen Internationalisierung und Projektfinanzierung.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hatte AL-KO auch umfassend rechtlich beraten, als vor gut einem Jahr der Unternehmensbereich Fahrzeugtechnik mit dem Geschäft des US-Konzerns Dexter Axle unter dem gemeinsamen Dach „DexKo Global“ zum größten Achsenhersteller weltweit zusammengefasst wurde.

Auf Seiten von Heuking Kühn Lüer Wojtek wurde die Transaktion federführend durch die Münchener M&A-Anwälte Boris Dürr und Marcel Greubel begleitet.

Berater AL-KO
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Boris Dürr (Federführung; M&A),
Marcel Greubel (M&A);
Dr. Arnold Büssemaker (M&A/Immobilien);
Dr. Frank Metz (M&A/Immobilien),
Peter M. Schäffler (Steuern), alle München

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK