Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
29.12.2016

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die Syntellix AG bzw. Prof. Dr. Utz Claassen bei Übernahmekampf




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Team um den Frankfurter Partner Dr. Günther M. Bredow die Syntellix AG, Hannover, und in bestimmten Verfahren Prof. Dr. Utz Claassen bei der Auseinandersetzung mit Carsten Maschmeyer beraten.

Die in den Medien in den letzten Monaten breit publizierte Auseinandersetzung zwischen den Ankeraktionären‎ der Syntellix AG, Prof. Dr. Utz Claassen und Carsten Maschmeyer, ging im Kern um die Übernahme der Mehrheit an dem Medizintechnik-Startup für hochinnovative bioresorbierbare Implantate. Carsten Maschmeyer war über die von ihm kontrollierte MM Familien KG an der Syntellix AG beteiligt.

Die Auseinandersetzung begann vor etwa eineinhalb Jahren mit der Aufnahme eines neuen Investors unter Bezugsrechtsausschluss. Vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung, in der über diese Aufnahme entschieden werden sollte, hatte die von dem Bezugsrechtssausschluss betroffene MM Familien KG buchstäblich in letzter Minute ein konkurrierendes Zeichnungsangebot vorgelegt, welches der Vorstand aus verschiedenen Gründen aber nicht berücksichtigen konnte. In der Folge der Ablehnung des Angebots kam es zu einer medialen und rechtlichen Kampagne gegen die Syntellix AG und deren Organe, zum Beispiel in der Form von Untreuevorwürfen wegen eines angeblich rechtswidrigen Trikotsponsorings des RCD Mallorca, die sich jedoch allesamt als haltlos erwiesen.

Heuking Kühn Lüer Wojtek beriet in einer Vielzahl jeweils unterschiedlicher Verfahren die Syntellix AG bzw. Prof. Dr. Utz Claassen gegen Carsten Maschmeyer, die MM Familien KG sowie Mitarbeiter und Berater der Maschmeyer-Gruppe. So beriet die Kanzlei u.a. bei einer Schadensersatzklage wegen insbesondere vorsätzlich sittenwidriger Schädigung und weiterer unerlaubter Handlungen, Verletzung von aktienrechtlichen Treuepflichten, Weitergabe von Informationen an einen Wettbewerber sowie bei diversen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes und Strafverfahren.

In den letzten Tagen vor Weihnachten wurde dann - wie öffentlich bekannt ist - eine Einigung dahingehend erzielt, dass die MM Familien KG sämtliche von ihr an der Syntellix AG gehaltenen Aktien an Prof. Dr. Utz Claassen veräußert. Die Gesellschaft kann sich nunmehr wieder auf die Weiterentwicklung ihres innovativen Unternehmens konzentrieren.

Berater Syntellix AG bzw. Prof. Dr. Utz Claassen:
Heuking Kühn Lüer Wojtek

Dr. Günther M. Bredow / Finn-Michael Liebscher
(Koordination und Federführung, Schadensersatzklage, Gesellschaftsrecht)
Daniel Froesch, (alle Frankfurt)
Dr. Verena Hoene,
Dr. Marie-Christin Englmann, LL.M. (Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes, beide Köln)
Dr. André M. Szesny,
Urs Jakob Stelten (Strafverfahren, beide Düsseldorf)
Bernd Weller (Arbeitsrecht, Frankfurt)
Dr. Herbert Palmberger (Versicherungsrecht, D&O, Düsseldorf)
Alexander J. Thum (Zivilrecht, Schadensersatzklage, Frankfurt)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK