18.01.2017

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet RDG GmbH & Co. KG beim Erwerb eines Upstream Oil Portfolios




Ein Team um Dr. Stefan Duhnkrack und Dr. Katharina Prasuhn hat die RDG GmbH & Co. KG, Hannover (RDG) beim Erwerb von Upstream Oil Assets durch Erwerb sämtlicher Anteile an der Kimmeridge GmbH, Lingen beraten. RDG ist ein Joint Venture zwischen der Petroleum Equity, London, und der Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft (RAG), Wien. Verkäufer des Upstream Oil Portfolios ist ein von der US Private Equity-Gesellschaft Kimmeridge Energy Management Company, LLC, New York gehaltener Fonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Neben bereits von der RAG auf das Joint Venture übertragenen Assets hält RDG nun vier Aufsuchungserlaubnisse in dem größten Ölfördergebiet Deutschlands, dem Niedersachsen-Becken. Die Erlaubnisgebiete haben ein beträchtliches Entwicklungspotential, da sie konventionelle Ölfelder beinhalten, die (wegen des damals niedrigen Ölpreises und der technologisch geringen Möglichkeiten einer weiteren Ausbeutung) vor mehr als 25 Jahren stillgelegt wurden. RDG kommt nun die Aufgabe zu, die Erlaubnisgebiete wieder in Produktion zu bringen und die Potentiale zu heben.

Berater RDG GmbH & Co. KG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Stefan Duhnkrack (Federführung, M&A),
Dr. Katharina Prasuhn (M&A),
Tim Petermann (Commercial), alle Hamburg
Dr. Markus Collisy (Öffentliches Recht),
Cedric-Pierre Vornholt (Öffentliches Recht), beide Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK