Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
14.02.2017

Zuschlag für Netz 4, Rheintal - Baden-Württemberg bestellt rund 4 Mio. Zugkilometer mit Heuking Kühn Lüer Wojtek




Das Land Baden-Württemberg vergibt einen weiteren SPNV-Großauftrag für die Strecke Karlsruhe – Offenburg – Basel mit der Unterstützung von Heuking Kühn Lüer Wojtek Aus dem europaweiten Wettbewerb zur Vergabe der Verkehrsleistungen und Fahrzeugbeschaffung ging die DB Regio AG als Sieger hervor. Das Unternehmen hatte in beiden Losen das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Der Preis pro Zugkilometer verringert sich erheblich.

Ab Juni 2020 werden neue moderne Triebzüge mit leistungsfähigen Klimaanlagen und W-LAN auf den Strecken des Rheintals unterwegs sein. „Ein weiteres erfolgreiches Vergabeverfahren abgeschlossen, in dem das Land wirtschaftliche Ergebnisse erzielen konnte,“ erklärt Dr. Ute Jasper, die mit ihrem Team den Aufgabenträger beraten hat.

In ihren Angeboten nutzte die DB Regio AG das vom Land angebotene und Vergabeteam um Dr. Ute Jasper entwickelte BW-Modell. Das Land kauft die zum Betrieb benötigten Züge von dem Bieter und verpachtet diese an den Bieter zurück. Die Bieter profitieren von den günstigen Finanzierungskonditionen des Landes und müssen ihr Eigenkapital nicht belasten.

Die Verträge haben eine Laufzeit von zwölf Jahren.

Das Team um Dr. Ute Jasper unterstützte das Land Baden-Württemberg sowie die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) bei dem Verfahren und freut sich gemeinsam mit dem Auftraggeber über die im Wettbewerb ermittelten wirtschaftlichen Preise.

Dr. Ute Jasper ist eine der bekanntesten Anwältinnen für Vergabe- und Infrastrukturprojekte der öffentlichen Hand. Sie berät Bundes- und Landesministerien, Kommunen und Unternehmen, besonders bei innovativen und komplexen Projekten. Ute Jasper leitet das Dezernat „Öffentlicher Sektor und Vergabe“ von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Sie hält seit Jahren Rang 1 im Ranking Vergaberecht des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien 2016/2017 und ist laut „Kanzleien in Deutschland“ für Infrastruktur die „erste Adresse am Markt“. Im Oktober 2016 wurde sie mit ihrem Team mit dem JUVE Award für Regulierte Industrien ausgezeichnet.

Dr. Laurence Westen ist Rechtsanwalt in der Praxisgruppe „Öffentlicher Sektor und Vergabe“, Düsseldorf. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Vergabe- und Beihilferecht. In dem oben genannten Projekt strukturierte er das Vergabeverfahren und wehrte Rügen ab.

Dr. Christopher Marx ist Rechtsanwalt in der Praxisgruppe „Öffentlicher Sektor und Vergabe“, Düsseldorf. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der zivilrechtlichen Vertragsgestaltung. In dem oben genannten Projekt entwarf und verhandelte er die Finanzierungsverträge.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK