Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
15.05.2017

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die ÖKOWORLD AG beim Wechsel in das neue Freiverkehrssegment Scale an der Frankfurter Wertpapierbörse




Der Kapitalmarktrechtsexperte Dr. Mirko Sickinger, Partner am Standort Köln der wirtschaftsberatenden Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, Sven Radke und Lena Pfeufer haben die ÖKOWORLD AG bei dem Wechsel in das neue Freiverkehrssegment Scale an der Frankfurter Wertpapierbörse beraten.

Gegenstand der Beratung war insbesondere die Durchführung einer Legal Due Diligence und Abgabe einer Legal Opinion zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Erfüllung der Einbeziehungsvoraussetzungen nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse. Erster Handelstag der ÖKOWORLD-Aktie im Segment Scale war der 11. Mai 2017.

Das neue Freiverkehrssegment Scale ist das Nachfolgesegment des Entry Standards. Scale legt besonderen Fokus auf mittelständische Unternehmen und stellt hohe Anforderungen an Transparenz, Qualität und Vergleichbarkeit der dort gelisteten Unternehmen.

Die seit 1999 börsennotierte ÖKOWORLD AG (vormals versiko AG) ist ein führendes Unternehmen im Bereich ethisch-ökologischer Kapitalanlagen. Im Vertrieb werden über die ethisch-ökologische Vermögensberatung mehr als 50.000 Kunden und Kundinnen bundesweit betreut.

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die ÖKOWORLD AG regelmäßig auf dem Gebiet des Aktien- und Kapitalmarktrechts.

Berater ÖKOWORLD AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Mirko Sickinger, LL.M.,
Sven Radke, LL.M.,
Lena Pfeufer (alle Aktien- und Kapitalmarktrecht), alle Köln

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK