21.07.2017

Peach Property Group sichert sich Wachstumsfinanzierung




Die wirtschaftsberatende Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Frankfurter Team um den Partner Thomas K. Schrell ein Bankenkonsortium um die Kreissparkasse Biberach als Arrangeur bei einem Konsortialkredit von bis zu 60 Millionen Euro für die Peach Property Group beraten. Die Gruppe ist ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien. Die Wachstumsfinanzierung dient als Ergänzung zu den üblichen – grundpfandrechtlich gesicherten – Bankdarlehen beim Erwerb von Immobilienportfolios.

Zunächst wurden rund 30 Millionen Euro bereitgestellt. Im Zuge des fortschreitenden Portfolioausbaus der Gruppe besteht die Möglichkeit, das vereinbarte Kreditvolumen auf bis zu 60 Millionen Euro zu erweitern. Die Peach Property Gruppe beabsichtigt, die zusätzlichen finanziellen Mittel für den Erwerb von Wohnimmobilien in Deutschland zu verwenden und damit die Anzahl der Wohnungen im Bestand weiter auszubauen. Seit Jahresbeginn nahm die Zahl der Wohneinheiten bereits um mehr als ein Drittel auf insgesamt 4.243 zu.

Die an der SIX Swiss Exchange notierte Peach Property Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich sowie den deutschen Gruppensitz in Köln.

Berater Bankenkonsortium
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Thomas K. Schrell, LL.M.,
Anja Harms (beide Banking & Finance), beide Frankfurt

Schweizerisches Recht:
Lukas Wyss, Walder Wyss Ltd. 

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK