25.09.2017

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät R+S-Gruppe bei 100 Millionen Euro Refinanzierung




Die wirtschaftsberatende Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Frankfurter Team um den Partner Thomas K. Schrell die R+S Gruppe mit Sitz in Fulda bei der Refinanzierung der Bankverbindlichkeiten des bestehenden Konsortialkredits in Höhe von 100 Millionen Euro beraten.

Dabei unterstützte Heuking Kühn Lüer Wojtek die Gruppe umfassend bei der Strukturierung, der Verhandlung und der Umsetzung der gesamten Finanzierungsdokumentation.

Das Bankenkonsortium besteht aus LBBW Rheinland-Pfalz Bank, NORD/LB, Südwestbank AG, Commerzbank AG, Deutsche Postbank AG, IKB Deutsche Industriebank AG und Sparkasse Fulda. Die Kreditlinien haben eine Laufzeit von fünf Jahren, mit einer zweimaligen Verlängerungsoption um jeweils ein Jahr. Finanzierungszweck ist neben der Ablösung und Refinanzierung bestehender Bankverbindlichkeiten die Finanzierung des allgemeinen Betriebsmittelbedarfs der Gruppe und des geplanten weiteren Wachstums in den kommenden Jahren.

Die R+S solutions Holding AG ist mit über 3.700 Mitarbeitern ein international aktiver Konzern, dessen Schwerpunkt im Tätigkeitsfeld der Gebäudetechnik liegt.

Berater R+S solutions Holding AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Thomas K. Schrell,
Anja Harms, beide Frankfurt am Main

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK