23.10.2017

Strategischer Unternehmensverkauf: Heuking Kühn Lüer Wojtek berät SHS VIVEON AG bei der Teilbetriebsveräußerung von „Professional Services Value“




Am 19. Oktober 2017 hat die SHS VIVEON AG einen Vertrag unterzeichnet, den Unternehmensbereich „Professional Services Value“ an die mVISE AG zu veräußern. Ein Team um Dr. Thorsten Kuthe hat die Gesellschaft bei dem Verkauf beraten. Die Übernahme erfolgt als Teilbetriebsübergang, Stichtag ist der 1. Oktober 2017. Der Vertrag steht unter üblichen aufschiebenden Bedingungen.

Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus einer ersten fixen Kaufpreisrate in Höhe von 3,25 Mio. EUR sowie Kaufpreisanpassungen und Earn-Out-Komponenten, die 2018 und 2019 fällig sind. Mit dem Verkauf des Teilbereichs setzt die SHS VIVEON AG ihre Strategie um, sich weiter auf Software und Produkte zu fokussieren. Ziel ist die Positionierung als Software-Company.

Weiterhin hat der Vorstand beschlossen bis zu 129.913 eigene Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre zu veräußern. Die Veräußerung wird marktschonend über die Börse sowie außerhalb der Börse nicht wesentlich unter aktuellen Marktpreisen erfolgen.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und an sechs Standorten präsent. Mit circa 200 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern zählt das Softwareunternehmen zu den führenden Anbietern im Customer Management in Europa. „Professional Services Value“ zählt zum Bereich produktunabhängige Beratung und erzielt mit rund 40 Mitarbeitern aktuell eine jährliche Gesamtleistung von etwa 6,0 Mio. EUR.

Berater SHS VIVEON AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Thorsten Kuthe (Federführung, M&A, Kapitalmarktrecht), Köln
Dr. Kai Erhardt (M&A), Hamburg
Bernd Weller (Arbeitsrecht), Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK