18.04.2018

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet northrail bei Veräußerung des Eisenbahnreparaturbetriebs in Hamburg an die RAILPOOL-Gruppe




Die Paribus-Gruppe hat zum 1. April 2018 sämtliche Anteile an der northrail technical service GmbH & Co. KG an ein Unternehmen der Railpool-Gruppe verkauft. Gleichzeitig wurde ein langfristiger Mietvertrag über das Betriebsgrundstück der Zielgesellschaft abgeschlossen. Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Verkäufergesellschaften aus der Paribus-Gruppe bei dem Abschluss des Kaufvertrages und des Mietvertrages umfassend rechtlich beraten. Federführend war hier Partner Dr. Christoph Froning.

Die northrail technical service GmbH & Co. KG ist seit 2009 als Werkstattdienstleister an Lokomotiven erfolgreich am Markt tätig. Sie bietet präventive und korrektive Instandhaltungen und Unterstützung bei Abnahme der Lokomotiven und Instandhaltungsplanung mit einer großen Bandbreite von Schienenfahrzeugen an. Ebenfalls Teil der Geschäftstätigkeit ist die Vermittlung von Schienenfahrzeugen und Fahrzeugersatzteilen.

Die northrail GmbH (northrail) ist ein führender deutscher Assetmanager und Vermieter von Schienenfahrzeugen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und befindet sich im Mehrheitsbesitz der Paribus-Gruppe. Das Aufgabenspektrum von northrail reicht von der Beratung beim Ankauf der Fahrzeuge über die Vermietung, die laufende Betreuung der Mieter, die Koordination von Wartung und Reparatur bis hin zur Veräußerung der Fahrzeuge. northrail managt derzeit einen Pool von über 125 Lokomotiven sowie 93 Passagierflugzeugen.

Berater northrail GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Christoph Froning (Gesellschaftsrecht/M&A), Hamburg

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK