07.08.2018

C.H. Beck Verlag übernimmt mit Heuking Kühn Lüer Wojtek den Seminaranbieter AWA




Boris Dürr, Partner am Münchener Standort der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek, hat den C.H. Beck Verlag beim Erwerb der AWA-AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH beraten. Der Beck Verlag hat dabei sämtliche Geschäftsanteile von den bisherigen Gesellschaftern der AWA übernommen. Die AWA wird auch nach dem Erwerb weiterhin unter der bisherigen Firmierung mit erweiterter Geschäftsführung agieren. Mit dem Zukauf erweitert die Beck-Gruppe ihr Fortbildungsangebot, das bereits Seminaranbieter wie die Beck-Akademie, MWV-Seminare und den AWS Arbeitskreis für Wirtschafts- und Steuerrecht umfasst.

Die AWA-AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH hört zu den größten deutschen Anbietern von Seminaren, Workshops und Kongressen zu allen Themen rund um die Außenwirtschaft. Das 1996 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Münster und betreibt ein Tagungszentrum in München.

Der C.H.Beck Verlag mit Hauptsitz in München zählt mir 9.000 lieferbaren Werken und über 70 Fachzeitschriften zu den führenden deutschen Buch- und Zeitschriftenverlagen. In den beiden Verlagsbereichen Recht – Steuern – Wirtschaft und Literatur – Sachbuch – Wissenschaft verzeichnet der Verlag jährlich rund 1.700 Neuerscheinungen. Mehr als 600 Mitarbeiter sind für den wissenschaftlichen Verlag tätig und erwirtschafteten in 2017 einen Umsatz von knapp EUR 200 Mio. Der Verlag besteht seit über 250 Jahren als Familienunternehmen und wird in sechster bzw. siebter Generation von der Gründerfamilie Beck geführt.

Berater C.H. Beck Verlag
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Boris Dürr (Federführung, M&A),
Christian Schild, LL.M. (M&A), beide München

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK