20.09.2018

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Bavaria Yachtbau GmbH bei erfolgreicher Veräußerung




Ein Team um Prof. Dr. Georg Streit und Dr. Arnold Büssemaker hat die Bavaria Yachtbau GmbH erfolgreich bei der Veräußerung ihres Unternehmens im Rahmen eines Bieterprozesses beraten. Nachdem bis zuletzt mit mehreren Investoren Verhandlungen geführt wurden, wird nun ein von der CMP Capital Management-Partners GmbH beratener Fonds den Geschäftsbetrieb der Bavaria Yachtbau GmbH und deren französische Tochtergesellschaft Bavaria Catamarans SAS übernehmen. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Der Gläubigerausschuss sowie der Sachwalter haben ihre Zustimmung bereits erteilt. Die Transaktion steht noch unter dem üblichen Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Im April 2018 hatte der Bootsbauer einen Insolvenzantrag gestellt. In (vorläufiger) Eigenverwaltung  geführt von Dr. Tobias Brinkmann (Brinkmann und Partner, Hamburg), dem erfahrenen Werften-Sanierer, und begleitet vom Sachwalter Dr. Hubert Ampferl (Dr. Beck & Partner), hat das Unternehmen trotz der Insolvenz die Produktion aufrechterhalten und rund 220 Yachten gebaut und ausgeliefert. Die Bavaria Yachtbau GmbH mit Sitz in Giebelstadt gehört zu den größten Werften in Deutschland. Seit 40 Jahren werden dort Boote hergestellt. In Spitzenzeiten produzierte das Unternehmen jährlich mehr als 3.000 Segelyachten, Motorboote und Katamarane.

Die im Jahr 2000 gegründete CMP Capital Management-Partners ist eine deutsche Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die Übernahme von Unternehmen in Turnaround- und Umbruchsituationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz spezialisiert hat. Die Fonds der CMP Gruppe werden von CMP Capital Management-Partner GmbH, mit Sitz in Berlin beraten. Mit Beteiligung am Unternehmen übernehmen Mitarbeiter der CMP operative Managementverantwortung vor Ort.

Die Praxisgruppe Restrukturierung besteht aus etwa 50 Rechtsanwälten und Steuerberatern mit besonderen Erfahrungen und Qualifikationen im Bereich des Insolvenzrechts sowie der Sanierung, Restrukturierung und des Distressed M&A. Das Team ist umfassend beratend und prozessführend in allen Bereichen tätig, die durch den Themenkreis Krise/Sanierung/Insolvenz in juristischer Hinsicht angesprochen sind.

Berater Bavaria Yachtbau GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Prof. Dr. Georg Streit
Dr. Arnold Büssemaker (beide Restrukturierung, beide Federführung),
Boris Dürr (Gesellschaftsrecht/M&A),
Dr. Stephan Degen (French Desk, Steuerrecht),
Dr. Oliver Treptow (Gesellschaftsrecht/M&A),
Dr. Fabian Bürk, LL.M.
Dr. Kai Uwe Büchler (beide Restrukturierung),
Steffen Wilberg (Immobilien&Bau)
Dr. Reinhard Siegert (Kartellrecht),
Dr. Ulrich Jork (Gesellschaftsrecht/M&A),
Astrid Wellhöner, LL.M. (Arbeitsrecht), alle München
Dr. Marc P. Scheunemann, LL.M. (Steuerrecht/M&A), Düsseldorf
Dr. Søren Pietzcker, LL.M. (IP/IT), Hamburg
Dr. André-M. Szesny, LL.M.,
Dr. Susanne Stauder (beide Compliance, Düsseldorf)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK