24.06.2020

Hauptversammlung der amalphi AG beschließt Kapitalmaßnahmen zur Übernahme der medondo AG




Ein Team um den Kapitalmarktrechtler Dr. Thorsten Kuthe, Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, hat die amalphi AG im Zusammenhang mit der Übernahme aller Anteile an der medondo AG, einschließlich sämtlicher vorbereitender Umstrukturierungsmaßnahmen, beraten. Am heutigen Tag hat die Hauptversammlung der amalphi AG die für die Übernahme erforderlichen Kapitalmaßnahmen beschlossen und damit den Weg für die Transaktion bereitet. Mit der Übernahme der medondo AG, einem Anbieter einer eigenentwickelten, cloudbasierten Softwarelösung für den medizinischen Bereich, bezweckt die amalphi AG ihr Geschäft um ein wachstumsstarkes Segment zu erweitern. 

Bereits im Februar hatte das Team um Dr. Thorsten Kuthe die amalphi AG im Rahmen einer Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht beraten, deren Nettoemissionserlös primär für den Erwerb von rund 17 Prozent der Aktien an der medondo AG verwendet wurde. Zum Erwerb der verbleibenden rund 83 Prozent hat die Hauptversammlung der amalphi AG heute eine gemischte Bar- Sachkapitalerhöhung um bis zu EUR 6.078.905,00 durch Ausgabe von bis zu 6.078.905 neuen Aktien beschlossen. Den Aktionären der amalphi AG wird das gesetzliche Bezugsrecht im Verhältnis von 5:7 eingeräumt. Die nicht von Aktionären im Rahmen des Bezugsangebots gezeichneten neuen Aktien werden den medondo Aktionären gegen Sacheinlage durch Einbringung ihrer jeweiligen medondo Aktien angeboten. Dabei sollen bis zu 1.698.913 neue Aktien im Rahmen der Barkapitalerhöhung und 4.379.992 neue Aktien im Rahmen der Sachkapitalerhöhung ausgegeben werden. Als weitere Gegenleistung für die Einbringung ihrer Aktien erhalten die medondo Aktionäre drei Wandelschuldverschreibungen der amalphi AG (gemischte Sacheinlage), deren (Pflicht-)Wandlung jeweils nur erfolgt, wenn die medondo AG zum 31. Dezember 2023 bestimmte bereits heute definierte, gestaffelte Umsatzziele erreicht. In Abhängigkeit vom Grad der Zielerreichung werden an die medondo Aktionäre infolge etwaiger Wandlungen insgesamt bis zu 9.715.664 zusätzliche neue Aktien der amalphi AG ausgegeben. 

Die amalphi AG mit Sitz in München ist ein herstellerunabhängiger Spezialanbieter von Multi-Vendor-Garantieverlängerungen für den professionellen IT-Anwender. Das 2003 gegründete Unternehmen hat mehr als 25.000 Server unter Wartung und betreut mehr als 250 meist international tätige Kunden. 

Die medondo AG mit Sitz in Hannover entwickelt und vertreibt eine voll integrierte cloudbasierte Softwarelösung für den medizinischen Bereich in Form eines modular aufgebauten Praxismanagementsystems. Als Anbieter einer neuen Generation der Praxisverwaltungssoftware ermöglicht die Gesellschaft eine individuelle Anpassung des Produktes und bietet gleichzeitig Betreuung und Unterstützung des Kunden durch produktbezogenen Dienstleistungen, wie Fortbildungen, Beratungen, Wartung und Support an.

Berater amalphi AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek: 

Dr. Thorsten Kuthe (Federführung, Kapitalmarktrecht),
Christopher Görtz,
Anna Richter, LL.M.,
Sascha Beck,
Dr. Gero Lingen (alle Kapitalmarktrecht), alle Köln 
Dr. Andreas Lenz,
Bastian Rieck (beide Gesellschaftsrecht/M&A), beide Köln
Dr. Katharina Prasuhn (Gesellschaftsrecht/M&A), Hamburg 

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK