14.08.2020

Hallesche Wohnungsgesellschaft – Schuldscheinemission




Die wirtschaftsberatende Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Frankfurter Team um den Partner Thomas K. Schrell die Hallesche Wohnungsgesellschaft (HWG) bei der Emission von zwei Schuldscheinen umfassend beraten.

Die Arrangierung der festverzinslichen Schuldscheindarlehen ist von der Norddeutsche Landesbank Girozentrale übernommen worden. Die Darlehenstranchen haben Laufzeiten von sieben und zehn Jahren. Finanzierungszweck ist die allgemeine Unternehmensfinanzierung sowie die Um- und Refinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten.

Die HWG ist ein städtisches Wohnungsunternehmen und mit 17.800 Wohnungen der größte Vermieter der Stadt Halle (Saale).

Berater HWG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Thomas K. W. Schrell, LL.M. (Federführung, Banking & Finance), Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK