04.09.2020

Innovatives Modellprojekt gestartet: Heuking-Team berät bei digitalem Rufbus „Loop Münster“




Am 1. September hat sich in Münster ein neues Nahverkehrs-Kapitel geöffnet. Das Vergabe-Team um Ute Jasper und Laurence Westen hat die Stadt erfolgreich bei dem Modellprojekt „Loop Münster“ beraten, einem digitalen Rufbus, der per App oder Telefon nach Bedarf in bestimmten Stadtteilen angefordert werden kann. Der Bus orientiert sich am Bedarf der Nutzer und fährt ohne feste Linienwege und Fahrpläne. 

Das entwickelte Konzept hat das Land NRW so überzeugt, dass es im Rahmen des Landeswettbewerbes „Mobil.NRW – Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“ mit der Maximalsumme von fünf Millionen Euro gefördert wurde. 

„Mit dem Projekt eröffnen sich für die ländlichen Stadtteile von Münster ganz neue Perspektiven. Bei der Projektentwicklung war es wichtig, dass emissionsarme Hybridfahrzeuge zum Einsatz kommen, um den klimafreundlichen Nahverkehr zu stärken“, so Ute Jasper, Partnerin und Leiterin der Praxisgruppe Öffentlicher Sektor und Vergabe bei Heuking Kühn Lüer Wojtek. Laurence Westen ergänzt: „Wir sind stolz, bei einem der größten „On-Demand-Projekte“ in Nordrhein-Westfalen unterstützt zu haben.“

Gerufen werden kann „Loop Münster“ unter der Woche von etwa 5 Uhr morgens bis 2 Uhr in der Nacht und am Wochenende durchgehend. Das Betriebsgebiet umfasst rund 40 km² mit Ein- und Ausstiegen an über 700 Straßenecken und markanten Punkten. Die Software des Projekts stammt vom Berliner Entwickler door2door.

Das Dezernat „Öffentlicher Sektor und Vergabe“ der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek zählt seit Jahren zu den Marktführern im Vergaberecht. Die Anwälte belegen die besten Plätze in einschlägigen deutschen und internationalen Anwaltsrankings. Sie beraten seit 1991 bei Vergaben, Umstrukturierungen, Großprojekten und Kooperationen der öffentlichen Hand und haben mehrere hundert Groß-Projekte von Bund, Ländern und Kommunen und deren Tochtergesellschaften mit einem Volumen von insgesamt mehr als € 40 Mrd. Euro begleitetet, ohne dass bisher ein Verfahren erfolgreich angegriffen wurde.

Dr. Ute Jasper, ist eine der bekanntesten Anwältinnen für Vergabe- und Infrastrukturprojekte der öffentlichen Hand. Sie berät Bundes- und Landesministerien, Kommunen und Unternehmen, besonders bei innovativen und komplexen Projekten. Ute Jasper ist Partnerin der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek und leitet dort das Dezernat „Öffentlicher Sektor und Vergabe“. Sie hält mit ihrem Team seit Jahren Rang 1 im Ranking Vergaberecht des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien und ist laut „Kanzleien in Deutschland“ für Infrastruktur die „erste Adresse am Markt“. Im Oktober 2016 wurde sie mit ihrem Team mit dem JUVE Award für Regulierte Industrien ausgezeichnet.

Dr. Laurence M. Westen ist Rechtsanwalt und seit 2020 Partner in der Praxisgruppe „Öffentlicher Sektor und Vergabe“, Düsseldorf. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung öffentlicher Auftraggeber bei der Vergabe von Großprojekten und Abwehr von Nachprüfungsanträgen.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK