22.09.2020

Heuking-Webinar: Arbeitsrechtliche Herausforderungen bei Telearbeit und Mobile Working




In Kooperation mit dem Bundesverband der Personalmanager BPM hat Heuking Kühn Lüer Wojtek am 22. September zu dem Webinar „Arbeitsrechtliche Herausforderungen bei Telearbeit und Mobile Working“ eingeladen. Dr. Arietta von Stechow und Dr. Johan-Michel Menke, LL.M., beide Fachanwälte für Arbeitsrecht bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, gaben den rund 100 Teilnehmer einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Beschäftigungsformen. 

Das Thema Telearbeit und Mobile Working wird spätestens seit der Corona-Pandemie für viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter immer bedeutsamer. Arbeitgeber bzw. Personaler, Betriebsräte und Mitarbeiter stehen täglich vor neuen Herausforderungen, wie z.B.: „Worin liegen die Unterschiede der Beschäftigungsformen?“, „Müssen zusätzliche Betriebsvereinbarungen zur Arbeitszeitgestaltung getroffen werden?“ „Welche weiteren Arbeits-, Daten- und Gesundheitsschutzmaßnahmen gibt es?“, „Wer hat Anspruch auf Homeoffice?“ sowie steuer- und sozialversicherungsrechtliche Fragen.

Neben den arbeitsrechtlichen Definitionen, Vorteilen und Risiken der Beschäftigung im Home bzw. Mobile Office erhielten die Zuhörer zahlreiche Praxisbeispiele sowie Tipps zur Gestaltung, Einführung und Umsetzung. Zum Ende des zweistündigen Webinars beantworteten die Fachreferenten weitere Teilnehmerfragen.
 
Sie möchten sich ebenfalls über die rechtlichen Rahmenbedingen zum Thema Telearbeit und mobiles Arbeiten informieren? Sprechen Sie mit unseren Experten.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK