28.09.2020

DERECO verkauft mit Heuking Pflegeheim und Hotel in Velbert




Die DERECO hat in einer Off-Market-Transaktion und im Auftrag eines niederländischen Family Office ein Pflegeheim in Velbert-Langenberg inklusive des benachbarten Hotels an einen HealthCare Fonds der Patrizia AG verkauft. Ein Team um Dr. Sönke Görgens, Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, hat die Transaktion beratend begleitet.

Die beiden Objekte im historischen Stadtkern von Velbert-Langenberg hatte DERECO 2010 schlüsselfertig von Hochtief übernommen und seitdem im Asset Management Bestand gehalten. Das Pflegeheim verfügt auf knapp 3.900 m² Nutzfläche über 78 Pflegeplätze und einen Kurzzeitpflegebereich. Das Hotel bietet seinen Gästen 22 Doppel- und neun Einzelzimmer sowie 29 Tiefgaragenstellplätze. Beide Objekte sind an den Pflegeheimbetreiber Carpe Diem verpachtet.

Die DERECO mit Sitz in Köln ist ein unabhängiges Multi Family Office für Immobilienvermögen, das seit 1993 bundesweit in Immobilien und Projektentwicklungen investiert. Dabei fungiert DERECO als treuhänderischer Investment- und Asset-Manager ihrer Single Family Offices.

Berater DERECO
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Sönke Görgens (Federführung, Immobilien & Bau, Vertragsrecht)
Fabian Gaffron,
Dr. Sarah Slavik-Schulz (beide Steuerrecht)
Viktoria W. Kämper (Immobilien & Bau), alle Hamburg

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK