03.09.2021

Top Kanzlei im Vergaberecht: WirtschaftsWoche zeichnet Heuking aus




Die WirtschaftsWoche hat zum wiederholten Mal die Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek im Bereich Vergaberecht als eine der besten Kanzleien in Deutschland ausgezeichnet. In dem Ranking sind die Praxisgruppenleiter des Dezernats Öffentlichen Sektor und Vergabe Dr. Ute Jasper und Dr. Martin Schellenberg gelistet, die damit zu den bedeutendsten und renommiertesten Anwälten zählen.

Ute Jasper, die in der aktuellen Ausgabe der WirtschaftsWoche interviewt wird, freut sich über den Titel der Top Anwältin: „Es ist eine Ehre, dass das Team und ich erneut ausgezeichnet wurden.“ Martin Schellenberg, Partner am Hamburger Standort, ergänzt: „Die Spitzenposition ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit.“

Für das Ranking hat das Handelsblatt Research Institute (HRI) für die WirtschaftsWoche über 1100 Juristen in 124 Kanzleien nach ihren renommiertesten Kollegen in den Bereichen Vergaberecht und Umwelt- und Bauplanungsrecht gefragt. Anhand der daraus resultierenden Daten erstellte eine Jury die Expertenliste mit 50 Kanzleien sowie 68 Anwälten für den Bereich des Vergaberechts.

Die Praxisgruppe „Öffentlicher Sektor und Vergabe“ ist mit 46 Rechtsanwälten ein großes und wichtiges Team der Sozietät. Die Anwälte dieser Praxisgruppe gehören seit Jahren zu den Marktführern im Vergaberecht. Sie begleiten viele große Projekte der öffentlichen Hand mit einem Gesamtvolumen von mehr als 40 Milliarden Euro.

Dr. Ute Jasper ist eine der bekanntesten Anwältinnen für Vergabe- und Infrastrukturprojekte der öffentlichen Hand. Sie berät Bundes- und Landesministerien, Kommunen und Unternehmen, besonders bei innovativen und komplexen Projekten. Ute Jasper ist Partnerin der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek und leitet dort das Dezernat „Öffentlicher Sektor und Vergabe“. Sie hält mit ihrem Team seit Jahren Rang 1 im Ranking Vergaberecht des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien und ist laut „Kanzleien in Deutschland“ für Infrastruktur die „erste Adresse am Markt“. Im Oktober 2016 wurde sie mit ihrem Team mit dem JUVE Award für Regulierte Industrien ausgezeichnet.

Dr. Martin Schellenberg ist seit mehr als 15 Jahren auf komplexe Vergabeverfahren spezialisiert und hat seitdem mehrere hundert EU-Verhandlungsverfahren für die öffentliche Hand rechtlich erfolgreich abgesichert. Viele dieser Verfahren waren politisch sensibel und standen unter besonderer Beobachtung der Öffentlichkeit. Außerdem ist er auf das Europäische Beihilferecht spezialisiert. Er ist Co-Leiter der Praxisgruppe Öffentlicher Sektor und Vergabe. Zudem ist er Dozent für Vergaberecht an der Bucerius Law School, Herausgeber des NOMOS Kommentar zum Vergaberecht und fachlicher Leiter des Hamburger Vergabetages. Er und sein Team werden regelmäßig für Ihre Arbeit ausgezeichnet, u.a. vom Handelsblatt, Who’s Who Legal oder dem Branchenmedium JUVE.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK