13.09.2021

SIX Digital Exchange AG und SDX Trading AG (SDX) erhalten FINMA-Lizenzen




Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) vergibt nach mehreren Jahren Rechtsberatung durch Heuking der SIX Digital Exchange AG die Zentralverwahrer- und der SDX Trading AG die Börsenlizenz. Durch den Erhalt der Lizenzen wird die Schweiz mit der SDX zu einem weltweit einzigartigen Standort, an dem Handel und Abwicklung von Aktien und Anleihen über die Distributed Ledger Technologie voll reguliert ermöglicht wird.

Die Börsenlandschaft in der Schweiz steht damit vor einer großen Veränderung. Zuvor existierten mit der SIX Swiss Exchange AG, die ebenfalls zur SIX Gruppe gehört und der BX Swiss AG nur zwei Marktakteure. Die Zentralverwahrer-Lizenz markiert einen weiteren großen Schritt für den Finanzplatz Schweiz, da zuvor nur die SIX SIS AG über eine derartige Lizenz verfügte. “Wir freuen uns für die SIX Gruppe zu diesem erfolgreichen Lizenzverfahren, da die formellen Hürden zum Erhalt von Börsen- und Zentralverwahrer-Lizenzen extrem hoch sind”, sagt Marcel Hostettler - Partner im Züricher Büro der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek. 

Die SIX Gruppe beschreitet mit der Etablierung der SDX einen innovativen Weg und stellt so die weltweit erste End-to-End-Infrastruktur zum Handel von digitalen Vermögenswerten mittels Distributed Ledger Technologie. 

Berater SIX Digital Exchange AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Marcel Hostettler (Banking & Finance), 
Dr. Anna Wehrmüller (Banking & Finance), 
Eric Chris Baumgartner (Corporate / M&A), alle Zürich
Dr. Anne de Boer, LL.M. (Kapitalmarktrecht), Stuttgart
Dr. Christoph Gringel (Banking & Finance), Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK