Behörden Spiegel Webinar: Ausschreibung und Vertragsgestaltung für die kommunale Straßenbeleuchtung




zurück zur Übersicht

Eine funktionierende Straßenbeleuchtung ist für die öffentliche Sicherheit essentiell. Sie ist darüber hinaus ein sichtbares Qualitätsmerkmal für eine gute öffentliche Infrastruktur. Traditionell haben in vielen Kommunen selbst diese Aufgabe übernommen. Will die Kommune einen Dritten mit dieser Leistung beauftragen, so bedarf es einer europaweiten Ausschreibung. Dies gilt auch, wenn die eigenen Stadtwerke beauftragt werden könnten.

Leistungsbeschreibung, Vertragsgestaltung und Verfahrensführung für die Straßenbeleuchtung sind anspruchsvoll. In den letzten Jahren hat die Technik erhebliche Fortschritte gemacht (smarte Anlagen). Klimaschutzziele sind zu beachten und vertragliche Sanktionsinstrumente müssen verankert werden.

Das Online-Seminar "Ausschreibung und Vertragsgestaltung für die kommunale Straßenbeleuchtung" führt Sie durch alle erforderlichen Schritte von der Bedarfskonzeption bis zur Vertragsdurchführung.

Die Zielgruppe sind Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung, öffentlicher Unternehmen oder sonstiger öffentlicher Stellen.

Das Webinar ist live und interaktiv. Fragen und Anmerkungen können daher direkt behandelt werden.

Themen

  • Der Markt für Straßenbeleuchtungen  unter Berücksichtigung von energetischen und energieeffizienten Aspekten
  • Gestaltung der Ausschreibung
  • Vertragsgestaltung

Referenten

  • Dr. Martin Schellenberg Rechtsanwalt und Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek
  • Marie-Luise Horst, Rechtsanwältin, Heuking Kühn Lüer Wojtek

Termin

  • Mittwoch, 28.Oktober 2020, 14.00 – 15.30 Uhr

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Behörden Spiegel.

 

Termine

28.10.2020
Webinar
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK