Behörden Spiegel Webinar: EVB-IT und Legal Tech (Eine Einführung)




zurück zur Übersicht

Die EVB-IT (Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Leistungen) sind Fluch und Segen zugleich.

Segensreich sind die Vertragsbedingungen für IT-Beschaffungen der öffentlichen Hand, weil sie den Beteiligten Vertragsmuster an die Hand geben, die zwischen der IT-Branche und den wesentlichen Bundesministerien abgestimmt sind. Dies schafft Rechtssicherheit auf beiden Seiten über die teils sehr komplexen vertraglichen Streitfragen bei der Beschaffung von IT-Leistungen.

Die EVB-IT-Mustersammlung enthält für fast jeden IT-spezifischen Sachverhalt Vertragsmuster. Derartige Muster gibt es von der einfachen Beratungsleistung über Lizenzen, Hardwarekauf bis hin zu komplexen IT-Entwicklungen und Systemlieferungen.

Die Kehrseite: bereits die Auswahl des richtigen Mustervertrages ist hoch anspruchsvoll und erfordert vertiefte Kenntnis der rechtlichen Bedeutung der einzelnen Dokumente. Hinzukommt, dass auch innerhalb der einzelnen Vertragsmuster zahlreiche Richtungsentscheidungen getroffen werden müssen. Jedes Muster stellt eine Vielzahl von Regelungsvarianten bereit, die durch Ankreuzen der entsprechenden Variante auszuwählen ist. So kann z.B. im Dienstleistungsvertrag ausgewählt werden, welches Vergütungsmodell einschlägig sein soll. Im Softwareüberlassungsvertrag sind verschiedene Arten von Lizenzierungen zu unterscheiden und auszuwählen.

Die Vielzahl von Varianten führt dazu, dass die Muster unübersichtlich sind und auch geübten Nutzern beim Ausfüllen leicht Fehler unterlaufen. Die Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek hat gemeinsam mit dem Berliner LegalTec-Unternehmen Lawlift ein System entwickelt, mit dem EVB-IT-Verträge intuitiv konfiguriert werden können. Dieses System stellen die Referenten im Live-Webinar vor und erläutern die rechtlichen Hintergründe.

Die Zielgruppe sind Mitarbeiter von IT-Abteilungen und Vergabestellen, die IT-Ausschreibungen betreuen.

Das Webinar ist live und interaktiv. Fragen und Anmerkungen können daher direkt behandelt werden.

Themen

  • Einführung EVB-IT
  • Leistungsbeschreibung
  • Vertragstypen
  • Vergütungssystem
  • Angebotspreis und Zuschlagskriterien
  • Lizenzarten
  • Haftungsregelungen
  • Meilensteinplanung

Referenten

  • Jonas Böhme, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projektteam „Öffentlicher Sektor & Vergabe“ Hamburg, Heuking Kühn Lüer Wojtek
  • Marc Philip Greitens, B.A., LL.B., Rechtsanwalt, Heuking Kühn Lüer Wojtek
  • Dr. Martin Schellenberg, Rechtsanwalt und Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek

Termin

  • Mittwoch, 25. November 2020, 14.00 – 15.30 Uhr

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Behörden Spiegel. Lesen Sie auch unsere Pressemeldung zum Thema Heuking lichtet Ankreuzdschungel in den IT-Verträgen der öffentlichen Hand.

Termine

25.11.2020
Webinar
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK