Krise und Insolvenz des Vertragspartners




Fremde Probleme nicht zu eigenen machen

Die Krise und spätere Insolvenz eines Unternehmens kann auch dessen Vertragspartner erheblich in Mitleidenschaft ziehen. Denn ein Insolvenzverwalter kann Zahlungen bzw. Leistungen zurückverlangen (sog. Insolvenzanfechtung), die das insolvente Unternehmen zum Teil lange vor dem Insolvenzantrag erbracht hat. Die Hürden für eine erfolgreiche Anfechtung sind über die Jahre immer niedriger geworden. Unternehmer können die finanziellen Risiken einer Insolvenzanfechtung jedoch reduzieren, teilweise sogar ausschließen, wenn gewisse Grundregeln beachtet werden. Ein solides Wissen in diesem Bereich ist für Sie als Gläubiger daher unerlässlich, um Fehler zu vermeiden und Rückzahlungen im Rahmen einer Insolvenzanfechtung möglichst auszuschließen.

Themen

  • Das Insolvenzverfahren
  • Insolvenzanfechtung
  • Reform der Insolvenzordnung
  • Handlungsoptionen bereits in der Krise des Vertragspartners – Risiken früh erkennen
  • Durchsetzung der Rechte nach Eröffnung des Verfahrens

Referent

  • Michael Pauli, LL.M., Rechtsanwalt, Heuking Kühn Lüer Wojtek

Termine und Veranstaltungsorte

  • 20. Januar 2020, Stuttgart, Holiday Inn
  • 24. April 2020, Köln, Hotel Park Consul
  • 16. September 2020, Hamburg, Novum Select Hotel Hamburg Nord

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Haufe Akademie.

Termine

20.01.2020
Stuttgart
24.04.2020
Köln
16.09.2020
Hamburg
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK