Anlagenbaustreitigkeiten

Der Bau von Anlagen, insbesondere Öl- und Gasanlagen, Kraftwerken, Straßen, Häfen und anderen Infrastruktureinrichtungen führt häufig zu komplexen Streitigkeiten zwischen Eigentümern/Betreibern, Bauunternehmen, Subunternehmern, sowie staatlichen Einrichtungen und/oder anderen Beteiligten. In der Bauindustrie werden seit langer Zeit "alternative" Verfahren zur Streitbeilegung bevorzugt, wie etwa Adjudication, gutachterliche Schlichtung, Mediationsverfahren, Dispute Settlement Boards und Schiedsverfahren.

Unsere Kanzlei verfügt über umfangreiche Erfahrung mit der Beratung in allen rechtlichen Aspekten großer Beschaffungs- und Bauvorhaben, einschließlich Vergabeverfahren, Finanzierung, Konzessions- und Bauverträge, Joint Ventures, Subunternehmerverträge, Technologietransfer- und Lizenzverträge, Technische Serviceverträge, Projektmanagementverträge und Vertragsabwicklung.

Wir wenden diese Erfahrung an, um unseren Mandanten dabei zu helfen, Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Projektierung, dem Bau und dem Betrieb von Anlagen zu verhindern oder beizulegen. Insbesondere vertreten die Mitglieder unserer Praxisgruppe Prozessführung/Schiedsgerichtsbarkeit Baufirmen, staatliche Einrichtungen und private Eigentümer und Betreiber von Anlagen sowie Finanzinstitute in multi-claim und/oder delay and disruption - Streitigkeiten.

Anwälte in diesem Rechtsgebiet

zurück zur Übersicht

Kompetenzen finden


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK