Musikrecht

Das Musikrecht setzt sich als Querschnittsrechtsgebiet in erster Linie mit urheber- und verlagsrechtlichen Fragestellungen auseinander. Als das rechtliche Spiegelbild der sich permanent wandelnden Musikwirtschaft umfasst es alle Aspekte der Musiknutzung und -vermarktung durch Streaming, das Live-Geschäft, Fernsehen und Marketing für Drittprodukte. Damit ergeben sich auch gesellschafts-, arbeits-, versicherungs- und steuerrechtliche Bezüge.

Die Herausforderung des beratenden Rechtsanwalts ist es, den Wandel frühzeitig zu erkennen, dabei den Überblick über die komplexen Verstrickungen einer Vielzahl von Rechtsgebieten zu behalten und so den Hauptakteuren der Branche (Kreative, Verwerter und Mittler) rechtssichere Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg zu bieten.

Folgende Praxisgruppen widmen sich schwerpunktmäßig der Kompetenz Musikrecht

Anwälte in diesem Rechtsgebiet

zurück zur Übersicht

Kompetenzen finden


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK