08-10-2007

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet die g.e.b.b. bei Ideenwettbewerb zur Optimierung des Liegenschaftsbetriebs der Bundeswehr




Von Juli 2006 bis August 2007 hat Heuking Kühn Lüer Wojtek die g.e.b.b. (Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbH) bei der Durchführung eines innovativen Ideenwettbewerbs zur Optimierung des Liegenschaftsbetriebes der Bundeswehr begleitet. Die g.e.b.b. ist ein Unternehmen des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg), deren Aufgabe es ist, die zivilen Servicefunktionen der Bundeswehr in Partnerschaft mit der Wirtschaft neu zu organisieren, um diese Leistungen wirtschaftlicher zu erbringen.

Bei Umsetzung der Ergebnisse wird ein Auftragsvolumen von mehr als 50 Millionen Euro p.a. auf mehrere Jahre erreicht. Für den Ideenwettbewerb wurden nach dessen Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union aus 23 Teilnahmeanträgen 9 Bewerber ausgewählt, die einen Wettbewerbsbeitrag abgegeben haben. Neben der vergaberechtlichen Beratung der Durchführung des ldeenwettbewerbes war ein weiterer Schwerpunkt die Beratung bei der notwendigen Einhaltung der Anonymitäts- und Geheimhaltungsvorschriften, um dem ehrenamtlich tätigen Preisgericht eine ermessensfehlerfreie Entscheidung zu ermöglichen.

Der ldeenwettbewerb wurde erfolgreich mit der Vergabe der ausgelobten Preise und Aufwandsentschädigungen an die Bewerber abgeschlossen. Er war insgesamt rügefrei und wurde von allen beteiligten Wettbewerbsteilnehmern aufgrund der optimal vorbereiteten Wettbewerbsunterlagen und der reibungslosen Verfahrensdurchführung positiv angenommen.

Die g.e.b.b. wurde beraten von Dr. Daniela Hattenhauer (geb. Schwarz) aus dem Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK