Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
11-09-2007

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die Flughafen München GmbH beim Bau eines weiteren Hotels




Neben dem bereits bestehenden Kempinski Hotel am Terminal 2 erhält der Flughafen München ein Mittelklassehotel und damit eine wichtige Ergänzung des umfangreichen Infrastruktur- und Dienstleistungsangebotes am Airport.

Die Eröffnung des Drei-Sterne-Plus-Hotels mit 250 Zimmern im mittleren Preissegment ist für Herbst 2009 geplant. Der rund 56 m lange und breite Bau befindet sich auf einem 10.000 m2 großen Gelände im nordwestlichen Teil des Flughafengeländes. Das Grundstück wurde am 31.10.2007 übergeben, Baubeginn wird Anfang 2008 sein. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 27 Millionen Euro.

Die Flughafen München GmbH wurde von Heuking Kühn Lüer Wojtek von Beginn an zu den rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten bis zur notariellen Beurkundung beraten. Es wurden alle Vertragskonzepte erstellt, das Ausschreibungsverfahren wurde rechtlich begleitet. Zudem wurden die Verhandlungen mit den Bietern bis zum Vertragsschluss mit dem preferred bidder geführt. Den Zuschlag erhielt die weltweit vertretene französische Hotelgruppe Accor.

Rechtlich beraten wurde die Flughafen München GmbH von Dr. Armin Frhr. von Grießenbeck (Federführung), Dr. Carsten Schrader und Carsten Wagner aus dem Münchener Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

further news which may be of interest to you

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK