12-04-2007

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Börsengang der PurVia AG




Die PurVia AG mit Sitz in Hamburg hat heute die Notierung im Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen. Der Notierungsaufnahme war eine Privatplatzierung mit einem Volumen von ca. 5,3 Mio EUR vorausgegangen. Die Kapitalerhöhung sowie das Listing wurden von der AXG Investmentbank AG begleitet. Die PurVia AG konzipiert und fertigt über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Prince-Gas GmbH Deutschland Autogas- und Erdgaskomplettsysteme für Kraftfahrzeuge. Das Unternehmen deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab; von der Entwicklung und Produktion von Flüssiggas-Komponenten bis zum Einbau in das Fahrzeug inklusive zahlreicher Garantie- und Serviceleistungen.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die kapitalmarktrechtliche Seite der Transaktion inklusive der Prospekterstellung beraten. Gesellschaftsrechtlich wurde die PurVia AG von White & Case in Hamburg begleitet.

Die PurVia wurde beraten von: Dr. Thorsten Kuthe (Kapitalmarktrecht) aus dem Kölner Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK