01-30-2008

Klinikum Herford erteilt Zuschlag im Vergabeverfahren von Versicherungsdienstleistungen




Das Klinikum Herford, Anstalt des öffentlichen Rechts, hat im Wege von zwei offenen Vergabeverfahren die Versicherungsdienstleistungen der Haftpflichtversicherung und der Sachversicherungen ausgeschrieben und erfolgreich vergeben. Diese waren aufgeteilt in drei Lose: Los 1: Gebäude-, Inventar- und Betriebsunterbrechungs-Versicherung, Los 2: Elektronik-Versicherung und Los 3: Betriebsschließungs-Versicherung. Ziel war es, das wirtschaftlichste Ergebnis mit günstigeren Versicherungsleistungen bei gleichem Leistungsumfang zu erreichen.

Die einzelnen Leistungen der Sachversicherungen wurden an eine Bietergemeinschaft bestehend aus der Chubb Insurance, der Allianz Versicherungs AG und der R+V Versicherungs AG sowie die R+V Allgemeine Versicherung AG vergeben. Die Leistungen der Haftpflichtversicherung wurden an die R+V Allgemeine Versicherung AG vergeben.

Die gesamte rechtliche Begleitung des Vergabeverfahrens, insbesondere die rechtliche Auswertung der Angebote und die formelle Betreuung in einem sehr engen zeitlichen Rahmen, oblag Dr. Daniela Hattenhauer und Dr. Christina Heckmann aus dem Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Berater Klinikum Herford, Anstalt des öffentlichen Rechts: HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK, Düsseldorf:
Dr. Daniela Hattenhauer (Federführung, Krankenhausrecht, Vergaberecht), Dr. Christina Heckmann (Vergaberecht)

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK