07-07-2009

Heuking Kühn Lüer Wojtek erwirkt Fortsetzung der Vergabe von Hochwasserschutzmaßnahmen in Dresden




Das von der Landeshauptstadt Dresden im Herbst 2008 eingeleitete EU-weite Verfahren zur Vergabe von Bauleistungen für Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich der Elbe war im März 2009 mit der Begründung aufgehoben worden, dass sämtliche Bieter aus dem Verfahren auszuschließen seien.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat einen der ausgeschlossenen Bieter im Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer erfolgreich vertreten und die Aufhebung der Aufhebung des Verfahrens erwirken können. Die Vergabekammer hat festgestellt, dass der Ausschluss des Bieters vergaberechtswidrig erfolgte und das Vergabeverfahren unter Einbeziehung des Bieters fortzusetzen ist.

Beteiligte Anwälte: Ulf Christiani, Ulrike Siegert, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Chemnitz

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK