04-17-2012

Wirtschaftswoche kürt Top-Wirtschaftsstrafrechtler: Heuking Kühn Lüer Wojtek unter den Top-25 Kanzleien für das Thema Compliance




Eine fachkundige Jury hat im Auftrag der Wirtschaftswoche Dr. André-M. Szesny, LL.M., Rechtsanwalt am Düsseldorfer Standort der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, in der aktuellen Ausgabe als Top-Anwalt im Bereich Compliance ausgezeichnet. „Fälle wie Siemens, MAN oder auch Ferrostaal haben Sensibilitäten bei Unternehmen und Managern geschaffen“, so Szesny. Hierbei wurden Anwälte vor allem zur nachträglichen Aufarbeitung von Korruptionsvorfällen eingesetzt. Szesny rät jedoch: „Firmen sollten sich frühzeitig mit ihren Risikobereichen auseinander setzen, um proaktiv Strafverfolgung und empfindliche Sanktionen auszuschließen.“

Das aktuelle Wirtschaftswoche-Ranking der 25 Top-Kanzleien in diesem Bereich dient Unternehmen als Orientierungshilfe auf der Suche nach dem richtigen Berater.

Szesny ist seit 2005 bundesweit als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Wirtschaftsstrafrecht und Criminal Compliance tätig. Seit 2008 ist er bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, wo er die Praxisgruppe Wirtschafts- und Steuerstrafrecht mitbegründete. Szesny berät und verteidigt nationale und internationale Unternehmen sowie Einzelpersonen sowohl präventiv als auch in laufenden Wirtschaftsstrafprozessen. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf der Vermeidung von Korruption, Außenwirtschaftsverstößen, Geldwäsche und Kapitalmarktstraftaten.


Hintergrundinformationen zur Auswahlmethode:


Die Auswahl der Rechtsanwälte für Compliance basiert auf umfangreichen, monatelangen Recherchen. Im ersten Schritt wurde durch Datenbankrecherchen und Expertengespräche festgestellt, welche Anwälte einen guten Ruf haben. Die insgesamt über 167 Vorschläge wurden dann in einer zweiten Runde sieben Experten führender Kanzleien zur Bewertung vorgelegt. Im nächsten Schritt wurden die dabei ausgewählten 71 Anwälte einer neutralen Jury vorgelegt. Hier beurteilten die Juroren die in die Endrunde gelangten Kandidaten nach vier Kriterien mit jeweils einem Gewicht von 25 Prozent: nachweisbare Erfolge, langjährige Erfahrung, Stärke des Teams (Kanzlei) und Spezialisierung. Dabei kristallisierten sich 25 Top-Juristen heraus. Zudem wurden weitere, in der jeweiligen Kanzlei als hervorragend bewertete Compliance-Anwälte aufgenommen. Die Ergebnisse beruhen auf subjektiven Einschätzungen.

Contacts

further news which may be of interest to you

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK