11-28-2013

Hafenring Krefeld wird bis Meerbusch ausgebaut – Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet die Ausschreibung




Die Stadt Krefeld hat mit den Ausbauarbeiten des Hafenrings begonnen. Vom Hafengelände bis zur Meerbuscher Stadtgrenze wird eine zweispurige, siebeneinhalb Meter breite Trasse auf drei Kilometern Länge gebaut.  

Der neue Hafenring sorgt für eine große zusammenhängende Gewerbefläche mit direktem Wasseranschluss. Gewerbeflächen von rund 100.000 m² werden erschlossen. Krefeld kann so – im Gegensatz zu anderen Häfen in Nordrhein-Westfalen – weitere Lager- und Logistikflächen anbieten.

Die für den Ausbau des Hafenrings notwendige Ausschreibung der Stadt Krefeld umfasst Hoch- und Tiefbauleistungen unter Beachtung der Hochwasserordnung im Hafengebiet. Die Kosten in Höhe von rund € 6,3 Mio. tragen das Land NRW und der Bund zu 65 Prozent mit.

Das Verfahren wurde von Dr. Ute Jasper, Partnerin von Heuking Kühn Lüer Wojtek, und Rechtsanwältin Dr. Isabel Niedergöker konzipiert und begleitet. Es konnte – ohne Angriffe von Bietern – erfolgreich bezuschlagt werden.

Contacts

further news which may be of interest to you

This website uses cookies. Please read our data protection provisions to learn more about how we use cookies and how you can change your privacy settings. OK