17.07.2017

Revolution in Due Diligence – Roadshow beendet




13 Veranstaltungen in 11 verschiedenen Städten in 6 europäischen Ländern – das ist die beeindruckende Bilanz der Roadshow „Revolution in Due Diligence“ die vom 2. Mai bis zum 4. Juli 2017 quer durch Europa führte. In der Veranstaltungsreihe, die von Heuking Kühn Lüer Wojtek und Drooms organisiert wurde, referierten Experten darüber, wie Software und IT-basierte Lösungen zukünftig den Due Diligence-Prozess beeinflussen und welchen Mehrwert Mandanten aus den technischen Neuerungen ziehen können.

Diskutiert wurde auch welche neuen rechtlichen Herausforderungen sich aus der Technik ergeben und wie Legal Tech sich auf das Arbeiten von Anwaltskanzleien auswirkt. „Wir haben eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe hinter uns. Die Teilnehmer waren sehr interessiert am Thema Legal Tech und teilweise auch überrascht, was schon heute technisch möglich ist“, so Dr. Peter Vocke, Organisator der Roadshow bei Heuking Kühn Lüer Wojtek und Partner am Standort Düsseldorf. „Die Seminare bieten zudem eine gute Plattform, um sich mit den Anwesenden auszutauschen und so mehr über ihre Erfahrungen und Bedürfnisse herauszufinden.“

In den dreistünden Veranstaltungen erfuhren die insgesamt rund 80 Teilnehmer in Städten wie Luxemburg, Zürich oder Mailand zudem alles Wissenswerte über Strategien zur Risiko- und Haftungsminimierung, rechtliche Dos & Dont‘s, intelligenten Datenräumen oder Real Time Übersetzungen.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK