Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
29.04.2005

Heuking Kühn Lüer Wojtek holt Moma nach Essen




Das internationale Forum für Design und Architektur findet 2006 erstmals unter dem Namen Entry 2006 statt. Damit entwickelt sich das Weltkulturerbe Zollverein sich zu einem Wirtschafts- und Kulturstandort mit dem Schwerpunkt „Design”. Die Ausstellungsgesellschaft Zollverein, an der mittelbar das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Essen beteiligt sind, hat in einem europaweiten Verhandlungsverfahren fünf Kuratoren benannt, die 100 Tage – vom 26. August 2006 bis 3. Dezember – gemeinsam eine internationale Ausstellung für Design und Kultur umsetzen.Unter den Kuratoren befinden sich die Größen Peter Reed, Museum of Modern Art in New York; Ellen Lupton, Cooper Hewitt National Design Museum; Francesca Ferguson, die den deutschen Pavillon auf der Biennale präsentierte, Alexander Vegesack von vitra sowie Werner Lippert vom NRW Forum Kultur und Wirtschaft. Die Ausstellungen sind mit elf Millionen Euro öffentlicher EU-Fördergeldern finanziert.

Dr. Ute Jasper hat in diesem Vergabeverfahren die Ausstellungsgesellschaft Zollverein beraten und das Vergabeverfahren konzipiert und durchgeführt.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK