31.08.2006

Zwei Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek gehören zu den Besten ihrer Zunft




Rechtsanwalt Michael Schmittmann und Gabrielle Williamson, Juris Doctor, Attorney-at-Law, sind von Expert Guides „The best of the best”, einer weltweiten Anwaltsbewertung des Euromoney Verlages in London, zu den Besten der Besten ernannt worden.

Schmittmann ist dreifach in den Rechtsgebieten Telekommunikation, Medien und Informationstechnologie in Deutschland sowie Williamson zweifach für das Umweltrecht in Deutschland und Belgien (EU-Recht) ausgezeichnet worden.

Expert Guides ernennt jedes Jahr 25 Juristen weltweit als die Besten der Besten Rechtsexperten in 14 verschiedenen Rechtsgebieten. Die Ernennung beinhaltet die vorherige Aussendung von Fragebögen zu 4.000 unabhängigen Seniorberatern oder Leitern von Rechtsabteilung in 60 Ländern, die gebeten werden, in den verschiedenen Gebieten führende Anwälte zu benennen. Expert Guides analysiert, überprüft und klassifiziert diese Nominierungen. Danach wird die Expertenliste erneut mit Rechtsberatern weltweit eingeschränkt und finalisiert. Sodann werden die Besten der Besten ernannt.

Michael Schmittmann ist Partner im Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek und auf das Telekommunikations- und Medienrecht sowie auf Informationstechnologien spezialisiert. Bereits Ende der 1980 Jahre konzentrierte sich Schmittmann auf diese Rechtsgebiete. Er hat zahlreiche Fachartikel und Aufsätze hierzu publiziert und ist zur Zeit für Mandanten der Kabel- und Satellitenbranche an prominenten Projekten und Verfahren beim Bundeskartellamt beteiligt.

Gabrielle H. Williamson, J.D. hat in den Jahren 1989/1990 für die Sozietät gearbeitet und ist 1997 wieder in die Kanzlei eingetreten. Sie konnte bereits zuvor jahrelang Erfahrungen in der chemischen Industrie sowie, auch auf Partnerebene, in anderen internationalen Kanzleien in Washington, D.C., und Brüssel sammeln. Williamson vertritt hauptsächlich deutsche und internationale Produzenten verschiedener Branchen, einschließlich der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie dem Maschinenbau und der High Tech. Sie gründete und leitet die European Environmental Lawyers Association (EELA) und hielt bzw. hält den Vorsitz in verschiedenen juristischen Fachgesellschaften sowie in diversen Anwaltsvereinen.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK