08.11.2006

Vergabe Mittelrheinbahn an Trans Regio nach Rechtsstreit erfolgreich abgeschlossen




Die Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH (Trans Regio) übernimmt ab Dezember 2008 die vielbefahrene linksrheinische Eisenbahnverbindung zwischen Köln, Koblenz und Mainz mit einem Zugkilometervolumen von jährlich rund 2,9 Millionen. Bisher wurde die Strecke von der DB Regio AG betrieben, die mit der Auftragsvergabe an Trans Regio ein wichtiges Netz verliert. Das Auftragsvolumen bewegt sich im dreistelligen Millionenbereich. Die Zuschlagsentscheidung der SPNV-Aufgabenträger in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz – VRS, SPNV-Nord und ZSPNV-Süd – wurde erst nach Vergabenachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln und dem Oberlandesgericht Düsseldorf möglich. Hierbei wurden der VRS, SPNV-Nord, ZSPNV-Süd von Dr. Ute Jasper aus Düsseldorfer Büro beraten.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK