15.01.2010

Heuking Kühn Lüer Wojtek weiht neues Bürogebäude „Four Elements“ in Düsseldorf ein




Rund 400 Gäste aus Wirtschaft und Politik trafen sich zum Neujahrsempfang

Am gestrigen Donnerstagabend hat die wirtschaftsberatende Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek ihr im Herbst letzten Jahres bezogenes neues Bürogebäude an der Georg-Glock-Straße offiziell eingeweiht. Rund 400 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik, darunter auch Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter, sowie etwa 80 Anwälte der Kanzlei haben in der Konferenzetage auf das neue Jahr angestoßen.

Justizministerin Müller-Piepenkötter richtete einige Worte an die Anwesenden und zeigte sich erfreut über das Wachstum der Kanzlei, die 1971 in Düsseldorf von Dr. Hans Günter Heuking und Dr. Wolfgang Kühn gegründet wurde.

„Sie sind mit Weitsicht und Mut Ihren Weg gegangen“, so die Ministerin zu den Gründern, deren Erfolgsgeschichte sie bereits seit Beginn mitverfolgt.  Die Ministerin hob besonders die Unabhängigkeit der deutschen Kanzlei hervor, die international tätig ist. Die Kanzlei sei immer dem Selbstverständnis des deutschen Anwalts verpflichtet gewesen, betonte Müller-Piepenkötter. Die neuen Büroräume seien eine Bereicherung für das Stadtbild Düsseldorfs. „Ich bin nicht frei von Neid und wünsche allen Anwälten viel Freude bei Ihrer Arbeit in diesem schönen Gebäude“, so die Ministerin.

Die Gründer und Namensgeber, Dr. Hans Günter Heuking und Dr. Wolfgang Kühn, begrüßten zuvor die Justizministerin und die Gäste in den neuen Räumlichkeiten. „Wir blicken mit Stolz auf die Entwicklung der Kanzlei in den letzten Jahren zurück“, sind sich die Gründer einig und gaben gemeinsam einen kurzen Abriss über die Geschichte der Kanzlei. 
 
Dr. Andreas Urban, seit November neuer Managing-Partner der Kanzlei, hob in seinen Grußworten hervor, dass die Kanzlei auf Grund ihrer breiten Aufstellung einer guten Geschäftsentwicklung entgegensieht. „Wir sind in der Lage, schnell auf die Bedürfnisse unserer Mandanten zu reagieren und haben diese auch in Krisenzeiten gut unterstützen können“, so Urban. „Der heutige Abend dient auch dem Dank für die gute Zusammenarbeit mit unseren Mandanten.“

Der Umzug in das neu gebaute Bürogebäude „Four Elements“ wurde notwendig, da der Raum in dem vorherigen Firmensitz an der Cecilienallee nicht mehr ausreichte. Seit der Gründung in Düsseldorf ist die Kanzlei insgesamt an neun Standorten vertreten und zählt über 200 Anwälte. In Düsseldorf sind über 70 Anwälte und insgesamt mehr als 160 Mitarbeiter (Verwaltung, Backoffice) tätig.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK