01.10.2012

Heuking Kühn Lüer Wojtek wehrt Nachprüfungsverfahren ab




Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg darf ihre Reinigungsleistungen neu vergeben. Für das Nachprüfungsverfahren ließ sich die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg von Partnerin Dr. Ute Jasper und Rechtsanwalt Jens Biemann von Heuking Kühn Lüer Wojtek vertreten - mit Erfolg!

In dem Vergabeverfahren griff ein Bieter Inhalte der Vergabeunterlagen an. Kurz vor dem Abschluss des Verfahrens wollte er damit erreichen, dass das Verfahren zurückversetzt wird und er eine Chance auf den Zuschlag erhält. Dies war der Einsatzbefehl für das Düsseldorfer Vergaberechtsteam um Dr. Ute Jasper, das es gewohnt ist, in brisanten und schwierigen Fällen die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Die erfahrenen Rechtsanwälte konnten auch in diesem Fall der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zum gewünschten Zuschlag verhelfen.

Aktuell bereiten gerade Ausschreibungen von Reinigungsleistungen öffentlichen Auftraggebern große Probleme. Im hart umkämpften Markt kehren die Bieter mit eisernen Besen, um die öffentlichen Aufträge zu erhalten. Um die öffentliche Hand bei diesen schwierigen Vergabeverfahren zu unterstützen, führt Heuking Kühn Lüer Wojtek zusammen mit dem Behörden Spiegel das Seminar "Vergabe von Reinigungs- und Facility Management-Leistungen" am 02. November 2012 in Düsseldorf durch.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://bit.ly/QijmLf (Behörden Spiegel)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK