28.11.2008

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Systaic bei Veräußerung spanischer Solarstromkraftwerke




Der Systaic Konzern hat die finalen Vereinbarungen über die Veräußerung seiner spanischen Solarstromkraftwerke mit dem Endinvestor, einer europaweit führenden deutschen Fondsgesellschaft, geschlossen. Das Eigentum an sämtlichen bis zum 28. September 2008 ans Stromnetz angeschlossenen Systaic Solarkraftwerken wurde dem Endinvestor übergeben.

Rechtlich beraten wurde der Konzern von Heuking Kühn Lüer Wojtek, federführend von Dr. Mirko Sickinger, LL.M. und Dr. Thorsten Kuthe (beide Partner) sowie von Rolf Uecker, Madeleine Zipperle und Sven Radke, LL.M. (alle Associates). Für die Aspekte des spanischen Rechts war die Kanzlei Cuatrecasas unterstützend tätig.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK