Senior Associate

Dr. Jörn Becker

Sprachen
Deutsch, Englisch
Beratungsschwerpunkte
  • Gesellschaftsrecht
  • Lizenzrecht
  • Prozessführung

Vita

  • Zugelassen seit 1997
  • Ausbildung und frühere Tätigkeiten
  • Geisler, Knebel & Partner2004 – 2007
  • Hoffmann Liebs Fritsch & Partner2002 – 2004
  • Wilmer Cutler & Pickering Quack2000 – 2002
  • Beiten Burkhardt Mittl & Wegener1997-2000
  • Universitäten Trier, Freiburg sowie Hochschule für Verwaltungswissenschaften SpeyerReferendar 1992, Assessor 1995, Dr. jur. 1997

Mitgliedschaften

  • International Bar Association (IBA)

Auszeichnungen von Dr. Jörn Becker

WirtschaftsWoche Top Anwalt Gesellschaftsrecht 2020

Veröffentlichungen

2011

Anmerkung zum Beschluss des OLG Köln vom 28.02.2011
6 W 35/11 (Auch nichtselbstständiger Existenzgründer kann Unterlassungsanspruch haben) GRUR-PRAX 2011, 249
Anmerkung zum Urteil des BGH vom 08.12.2010
VIII ZR 343/09 (Eine aufschiebende Bedingung ist kein Lösungsrecht iSv § 308 Nr. 3 BGB) GWR 2011, 93
Anmerkung zum Beschluss des LG Bamberg vom 14.01.2011
2 O 764/04l (Weigerung, bestehende Formularverträge rückabzuwickeln, verstößt nicht gegen § 1 UKlaG) GRUR-Prax 2011, 110

2010

Zivilrechtliche Haftung des GmbH-Geschäftsführers
Schriftlicher Management Lehrgang, Euroforum Verlag, 2007, 2008, 2009, 2010
Anmerkung zum Urteil des BGH vom 21.03.2010
I ZR 34/08 (OLG Düsseldorf), (Konkurrentenklage gegen unwirksame AGB nun auch unabhängig von wettbewerbsbezogener Schutzfunktion der verletzten Norm zulässig) GRUR-Prax 2010, 487
Anmerkung zum Urteil des BAG vom 14.07.2010
10 AZR 291/09 (LAG Hamburg) (In Vorverträgen vereinbarte Wettbewerbsverbote sind unverbindlich) GWR 2010, 74338
Anmerkung zum Beschluss des LAG Baden-Württemberg vom 31.05.2010
3 Ta 5/10  (Arbeitsgericht ist nur für ausdrücklich vereinbarte Urhebervergütung des Arbeitnehmers zuständig) GRUR-Prax 2010, 306624
Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 27.04.2010
29 W 1209/10 ("Kerngleicher" Verstoß nur bei implizit mitentschiedenen Verstößen) GRUR-Prax 2010, 303
Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.03.2010
I ZR 158/07 (OLG Köln),  (Vermutung der Wiederholungsgefahr einer wettbewerbswidrigen Handlung entfällt bei Betriebsfortführung durch Insolvenzverwalter) GRUR-Prax 2010, 226
Anmerkung zum Beschluss des LAG Schleswig-Holstein vom 16.12.2009
2 Ta 1470/09 (Zuständigkeit des Arbeitgerichts auch für Wettbewerbsklagen gegen Nicht-Arbeitnehmer), GRUR-Prax 2010, 140
Anmerkung zum Urteil des OLG Nürnberg vom 25.11.2009
12 U 681/09 (Keine geltungserhaltende Reduktion sittenwidriger nachvertraglicher Wettbewerbsverbote) GWR 2010, 58
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

2009

Anmerkung zum Urteil des OLG Hamburg vom 27.08.2009
6 U 38/08 (Herausgabe der Mitgliederliste eines Vereins regelmäßig nur an Treuhänder) GWR 2009, 395
Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24.03.2009
XI ZR 456/07 (KG) (Keine feste zeitliche Obergrenze für Kausalität der Haustürsituation) GWR 2009, 151
Anmerkung zum Urteil des LG Hamburg vom 02.09.2008
312 O 426/08 (Wettbewerbsverhältnis zwischen Finanzdienstleister und Rechtsanwaltskanzlei) GWR 2009, 254

2007

Bamberger/Roth
Komm. zum BGB, 2007, §§ 305, 305a, 308-310

2004

Haftung von Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat in der Krise
Schriftlicher Management Lehrgang, Euroforum Verlag, 2004

1997

Das Wettbewerbsverbot in der Einmann-GmbH
1997

Vorträge

2008

Der GmbH-Geschäftsführer
30. Januar 2008 in Berlin

2004

Der GmbH-Geschäftsführer
div. Euroforum Seminare 2002 - 2004
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Wir kommen kurzfristig auf Sie zu.
Bei der Vearbeitung ist ein Fehler aufgetreten!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu mir auf:

Loading...

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.