|

Medien & Entertainment

Unsere Expertinnen und Experten verfügen über eine langjährige Expertise im Medienrecht und im Bereich Entertainment. Wir kennen die Bedürfnisse unserer Mandanten und können ihre Projekte schnell und effizient bearbeiten.

Die Welt der Medien hat sich grundlegend geändert. Konvergenz ist mittlerweile nicht mehr nur Schlagwort auf Konferenzen, sondern Alltagsherausforderung für die Medienindustrie und Kreative. Immer neue Verbreitungsmethoden für Inhalte sind in den letzten Jahren entstanden, was dafür gesorgt hat, dass auch Nutzer ihren Konsum umgestellt haben. Rundfunkangebote werden nicht mehr linear, sondern – besonders von jüngeren Nutzern – on demand abgerufen.

Auch die Webauftritte der Verlagshäuser verstehen sich zunehmend nicht mehr als Alternative, sondern als Ergänzung der Printpublikationen mit weiterführenden Kommunikations- und Recherchemöglichkeiten. Die Kommunikation über Online-Plattformen und Social Media führen zu neuen Herausforderungen bei der Grenzziehung zwischen Meinungsäußerung und Journalismus, zwischen gewerblicher Tätigkeit und privatem Handeln.

Flankiert wird dies durch unterschiedliche Formen der Kundenansprache wie etwa im Bereich des Direktmarketing durch Programmatic Advertising oder in Social Media-Angeboten. Als Teil der Praxisgruppe IP, Media & Technology beraten wir unter anderem schwerpunktmäßig im Bereich Medien und Entertainment, um unsere Mandanten lösungs- und zielorientiert beraten zu können.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Medien und Entertainment

  • Beratung zum Verlags- und Presserecht
  • Klärung von Fragen im Bereich der Online-Medien, insbesondere bei Rechtsfragen zu Webseiten und Social Media-Auftritten.
  • Ausarbeitung von Verlags- und Agenturverträgen sowie Verträgen zur Bereitstellung von Corporate Content
  • Begleitung ferner in Verhandlungen zu Musik- und Filmrechten, Sport und Werbung
  • Beratung zur Gaming- und Glücksspielvermarktung
  • Beratung beim Rechteerwerb und bei der Rechtswahrnehmung
  • Lizensierung von Nutzungsrechten

Medienwandel und Digitalisierung: umfassende Beratung aus einer Hand

Welche Rechte müssen Sie sich als Anbietender oder Nutzer einer Plattform sichern? Welche regulatorischen Anforderungen müssen Sie beachten, wenn Sie einen Dienst anbieten oder ein Programm veranstalten wollen? Darf man den Weiterverkauf von eBooks oder Hörbüchern ausschließen? Was darf man verlinken oder sogar selbst für eigene Zwecke nutzen?

Durch den Medienwandel der letzten Jahre sind neue rechtliche Fragestellungen entstanden, mit denen sich Teilnehmer des Online-Austauschs zunehmend beschäftigen. Eine Vielzahl dieser neuen Fragestellungen beziehen sich auf das „klassische“ Äußerungsrecht, das mit dem Medien- und Urheberrecht in Verbindung steht. Daraus resultieren häufig wettbewerbs- und markenrechtliche Probleme sowie die Erfüllung datenschutzrechtlicher Anforderungen, die im besonderen Maße eine anwaltliche Beratung erfordern.

Darüber hinaus verfügen unsere Anwältinnen und Anwälte über fundierte Erfahrungen im Bereich der Abwehr von Reputationsschäden durch Social Media und Plattformen, die oftmals durch „Fake News“ oder „Hate Speech“ hervorgerufen werden. Wir helfen Ihnen dabei, den guten Ruf im Internet zu verteidigen und sich in dem Bereich Medien und Entertainment zurechtzufinden.


Hier gelangen Sie zu unserer Praxsgruppenseite:

IP, Media & Technology

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.