Partner

Dr. Till Naruisch, LL.M. (University of Dundee)

Frankfurt

+49 69 975 61-469 +49 69 915 61-200

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Beratungsschwerpunkte
  • Compliance
  • Gesellschaftsrecht
  • Mergers and Acquisitions (M&A)
  • Joint Ventures
  • Automotive
  • Produktsicherheitsrecht
  • Produkthaftungsrecht
  • Corporate Finance
  • Kredit- und Kreditsicherungsrecht
  • Immobilientransaktionen
  • Akquisitionsfinanzierung
  • Unternehmensfinanzierung
  • Projektfinanzierung
  • Immobilienfinanzierung
  • Carve-out-Transaktionen
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vita

  • Ausbildung und frühere Tätigkeiten
  • Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP 2007-2013
  • Dr. iur., Humboldt-Universität Berlin, Rechtswissenschaftliche Fakultät2009
  • London: BPP Law School (Qualified Lawyers Transfer Test, Solicitor of England & Wales)2007
  • Rechtsanwalt Picton Howell LLP (EMW Solicitors), London 2006-2007
  • Zweites Staatsexamen, Oberlandesgericht Düsseldorf 2006
  • LL.M., Corporate Governance, University of Dundee2003
  • Erstes Staatsexamen, Freie Universität Berlin 2002 

Qualifikationen

  • Corporate Compliance, Corporate Governance, M&A-Transaktionen und allgemeine gesellschaftsrechtliche Angelegenheiten
  • Product Compliance im Bereich Automotive
  • Finanzierungstransaktionen, insbesondere Immobilien- und Akquisitionsfinanzierungen

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
  • Law Society of England and Wales
  • Deutsch-Britische Juristenvereinigung e.V.

Auszeichnungen von Dr. Till Naruisch

JUVE Award 2016

Jüngste Transaktionen und Projekte

  • Beratung der Stadium Group, Initiator und Miteigentümer des CentrO Oberhausen, bei der Veräußerung ihrer Anteile am CentrO Oberhausen an das börsennotierte Immobilien- und Investmentunternehmen Unibail-Rodamco SE (Paris)
  • Beratung der Gold Tree Gruppe bei dem Erwerb der Telekom-Immobilie in Leipzig
  • Beratung der Stadium Group beim Erwerb der SinnLeffers-Immobilie im CentrO
  • Erwerbsgemeinschaft von Sinterama S.p.A. und Indorama Ventures PCL (Akquisition der Trevira GmbH nebst Tochtergesellschaften) und anschließende Refinanzierung
  • Ferrovie dello Stato (Italien) und Cube Infrastructure Fund (Akquisition der Arriva Deutschland Gruppe von der Deutsche Bahn AG und Finanzierung)
  • Joint Venture zwischen Hella KGaA Hueck & Co. und Gutmann Messtechnik GmbH
  • Akquisition der megapharm GmbH durch Alliance Boots Ltd.
  • Joint Venture zwischen Scheuten S.àr.l. und Interpane inklusive Finanzierungsberatung
  • Akquisition der gardeur AG durch die HSH Private Equity GmbH
  • Akquisition der AxiCorp GmbH durch Biocon Ltd. (Indien)
  • Verkauf der KD Pharma Bexbach GmbH an die Bioseutica Gruppe
  • Verkauf der Holger Christiansen A/S (Dänemark) an die Robert Bosch GmbH

Veröffentlichungen

2023

2021

Kautelarpraktische Gestaltungsempfehlungen für Teilgewinnabführungsverträge im Recht der GmbH
ZIP 2021, 281

2020

Compliancestrukturen stärken! Product-Compliance-Matters: intensivierte Herstellerpflichten in der Automobilindustrie
Compliance-Business, 10. Dezember 2020
Die neue VO (EU) 2018/858 im Überblick – Herausforderungen für Compliance-Systeme von Automobilherstellern
RAW 2020, Heft 02, 88, zusammen mit B. Degen und R. Labza

2019

Kommentar zum Gesetz zur zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II): Deckelung von Vorstandsgehältern ist interessensgerecht
www.springerprofessional.de (Sektion Corporate Goverance), 12. Dezember 2019

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.