Zurück zur Übersicht
09.04.2019Neuigkeiten

CAM-CCBC Hanseatic Premoot: Internationaler Studentenwettbewerb im Hamburger Büro

Am 10. April 2019 ist es wieder so weit, der CAM-CCBC Hanseatic Premoot wird zum dritten Mal in Hamburg ausgerichtet. Insgesamt treten 32 Teams aus der ganzen Welt in 14 Hamburger Kanzleien gegeneinander an. Auch in den Büros von Heuking Kühn Lüer Wojtek bereiten sich die Studenten der Rechtswissenschaften auf den internationalen Studentenwettbewerb "Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court (Vis Moot)" in Wien vor. In simulierten Schiedsverfahren treten die Teams gegeneinander an und halten ihre Plädoyers vor den Experten. Schiedsrichter in Hamburg sind Anwälte der beteiligten Kanzleien und Mitglieder des Hamburg Arbitration Circle e.V. sowie externe Schiedsrichter. Als Abschlussveranstaltung findet ein Abendempfang in den Kanzleiräumen von Heuking statt.

Dem dritten CAM-CCBC Hanseatic Pre-Moot geht der von der Bucerius Law School organisierte International Arbitration Day am 9. April 2019 voraus. Die Konferenz findet in der Bucerius Law School statt und wird ebenfalls von Heuking gesponsert.

Der Willem C. Vis Moot ist einer der weltweit größten Studentenwettbewerbe und befasst sich prozessual mit dem Schiedsverfahrensrecht, materiellrechtlich mit dem UN-Kaufrecht. Die teilnehmenden Teams erstellen auf Grundlage eines realitätsnahen Sachverhaltes Schriftsätze als Kläger und Beklagtenvertreter und bereiten Plädoyers vor. Der gesamte Wettbewerb wird in englischer Sprache geführt.

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.