Zurück zur Übersicht
09.10.2017Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet VIVAWEST beim Erwerb des „Mühlenquartiers“ in Düsseldorf

Das Wohnungsunternehmen VIVAWEST Wohnen GmbH (VIVAWEST) ist durch Heuking Kühn Lüer Wojtek beim Kauf des „Mühlenquartiers“ in Düsseldorf-Benrath unterstützt worden. Ein fachübergreifendes Team unter Leitung des Düsseldorfer Partners Dr. Marc Scheunemann hat VIVAWEST bei der Transaktion umfassend beraten.

Im Rahmen eines Share Deals übernimmt VIVAWEST die Artemis Stadtsanierungsgesellschaft Objekt Benrath mbH & Co.KG von deren Gesellschaftern Convalor Beteiligungs- und Verwaltungs-GmbH, KÖNIGREICH DIREKT Stadtsanierungsgesellschaft mbH sowie der Artemis Development GmbH.

Das Gelände in Düsseldorf-Benrath hat ca. 31.500 Quadratmeter und wurde bis 2004 industriell genutzt. Im Rahmen eines von der Landeshauptstadt Düsseldorf durchgeführten Gutachterverfahrens ist das Gelände im intensiven Dialog mit den Bürgern zu einem neuen Stadtquartier weiterentwickelt worden. Geplant sind vier- bis fünfgeschossige Gebäude mit 364 Mieteinheiten. Zudem sind 302 Tiefgaragenstellplätze und zwei Kindergroßtagespflegeeinrichtungen vorgesehen. Rund ein Viertel der Wohnungen wird öffentlich gefördert oder preisgedämpft errichtet. Der Bau soll in vier Bauabschnitten stattfinden und Ende 2017 beginnen.

Berater VIVAWEST Wohnen GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Marc Scheunemann, LL.M (Vertragsgestaltung, Federführung),
Dr. Peter Zimmermann (Immobilienrecht),
Stephan Freund (Bau- und Architektenrecht),
Dr. Guido Hoffmann, LL.M. (Finanzierung),
Dr. Tilman Spancken (Immobilienrecht),
Dr. Christian Appelbaum (Gesellschaftsrecht / Finanzierung),
Dr. Anne-Kathrin Wilts (Öffentliches Recht),
Dr. Christian Appelbaum (Gesellschaftsrecht),
Dorothee Kirsten Hellebusch (Immobilienrecht), alle Düsseldorf
Klaus Weinand-Härer (Steuern), Frankfurt

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.