Zurück zur Übersicht
28.10.2015Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät AL-KO SE beim Vertragsabschluss mit Dexter Axle zu DexKo Global

Der Unternehmensbereich AL-KO Fahrzeugtechnik der AL-KO KOBER SE aus Kötz bei Augsburg und der Achsenhersteller Dexter Axle aus Elkhart, Indiana (USA) werden unter dem Dach der zukünftigen „DexKo Global Inc.“ zusammengefasst. Der Vollzug der Transaktion ist zum 1. Januar 2016 geplant.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die AL-KO SE umfassend in mehreren Rechtsgebieten beraten. Im Vorfeld der Transaktion wurde die Legalstruktur der AL-KO Fahrzeugtechnik, die in rund 40 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien tätig ist, im Rahmen einer weltweiten Umstrukturierung angepasst. Die AL-KO Kober SE bringt ihren Geschäftsbereich Fahrzeugtechnik in die DexKo Global Inc. ein und erhält im Gegenzug dafür Anteile an dem durch den Zusammenschluss neu entstehenden Unternehmen.

Das Unternehmen wird nach der Fusion in seinem Segment ein weltweit führender Achsenhersteller mit einem Jahresumsatz von rund 850 Mio. Euro sein. Die AL-KO Fahrzeugtechnik wird von ihrem Hauptsitz Kötz aus das europäische sowie das weltweite, außer-amerikanische Geschäft betreiben. Das Nordamerika-Geschäft wird von Dexter Axle weiterhin aus Elkhart gesteuert.

Berater AL-KO SE
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Ulrich Jork (M&A, München, Gesamtleitung),
Boris Dürr (Private Equity/M&A, München),
Marcel Greubel,
Dr. Helge-Thorsten Wöhlert,
Dr. Frank Metz,
Daniela Rinke,
Ricarda Marschall (alle M&A, alle München),
Dr. Peter Vocke,
Christoph Nöhles, LL.M. (Real Estate, beide Düsseldorf),
Dr. Marc Scheunemann (M&A Tax, Düsseldorf),
Dr. Reinhard Siegert,
Anita Bohn (Antitrust, beide München),
Astrid Wellhöner,
Dr. Judith Neu (Employment, beide München),
Fabian Gerstner (Environmental, München),
Astrid Luedtke (IP, Düsseldorf)

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.