Zurück zur Übersicht
19.05.2017Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Firma Vetter bei 210 Mio. Euro Refinanzierung

Die wirtschaftsberatende Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Frankfurter Team um den Partner Thomas K. Schrell das Unternehmen Vetter umfassend bei einer 210 Millionen Euro Refinanzierung beraten. Das Bankenkonsortium besteht aus BNP Paribas, Commerzbank, DZ BANK, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale und SEB AG. Die revolvierende Kreditlinie hat eine Laufzeit von fünf Jahren, mit einer zweimaligen Verlängerungsoption um jeweils ein Jahr. Finanzierungszweck ist neben der Ablösung und Refinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten die Finanzierung des allgemeinen Investitionsbedarfs der Gruppe und damit auch die Unterstützung des geplanten weiteren Wachstums in den kommenden Jahren.

Vetter ist ein global führender Pharmadienstleister für die Entwicklung, Herstellung und Verpackung aseptisch vorgefüllter Injektionssysteme. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ravensburg und beschäftigt rund 4.100 Mitarbeiter an mehreren deutschen und drei Auslandsstandorten in den USA (Chicago), Japan und Singapur. Zum Kundenstamm zählen neben kleinen und mittleren Unternehmen auch die Top 10 der weltweit größten Pharma- und Biotechunternehmen.

Berater Vetter
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Thomas K. Schrell,
Anja Harms, beide Frankfurt

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.