Zurück zur Übersicht
19.01.2015Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Technische Werke Ludwigshafen AG beim Erwerb der Ensys AG

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem überörtlichen Team um den Frankfurter Partner Dr. Günther M. Bredow die Technische Werke Ludwigshafen AG (TWL) beim Erwerb der Ensys AG von den bisherigen Aktionären beraten.

Die Ensys AG zählt zu den bundesweit tätigen mittelständischen Energieunternehmen im B2B-Bereich. Sie agiert als unabhängiger Lieferant von Strom aus konventionellen und erneuerbaren Energien, als Lieferant von Erdgas sowie als Anbieter flexibel ausgestaltbarer Energiedienstleistungen und Energieeffizienzkonzepte. Ihren Filial-, Immobilien-, Gewerbe-, Geschäfts- und Industriekunden bietet die Ensys AG alle Leistungen aus einer Hand – von der Beratung, über die Beschaffung und die Belieferung mit Strom und Gas bis zum Metering und Monitoring.

TWL steht für die zuverlässige Versorgung von Privathaushalten, Handel und Gewerbe, Kommunen und Industrieunternehmen mit Strom, Erdgas, Wärme, Kälte und Trinkwasser. Neben der klassischen Versorgung bietet TWL flexible Energiebeschaffungs- und Liefermöglichkeiten sowie individuelle Energieversorgungskonzepte und ganzheitliche Infrastrukturleistungen.

Heuking Kühn Lüer Wojtek unterstützte die Technische Werke Ludwigshafen AG bei der rechtlichen Due Diligence und der Strukturierung des Aktienerwerbs, bei den Vertragsverhandlungen sowie bei der Kartellanmeldung.

Berater Technische Werke Ludwigshafen AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Günther M. Bredow (Federführung, Corporate/M&A, Frankfurt),
Finn-Michael Liebscher (Corporate/M&A, Frankfurt),
Alexander J. Thum (Corporate/M&A, Frankfurt),
Sonja Groht (Energierecht, Düsseldorf),
Marc Baltus (Energierecht, Düsseldorf),
Bernd Weller (Arbeitsrecht, Frankfurt),
Fabienne Grun (Arbeitsrecht, Frankfurt),
Florian Geyer (Markenrecht, Frankfurt),
Dr. Rainer Velte (Kartellrecht, Düsseldorf),
Klaus Weinand-Härer (Steuern, Frankfurt)

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.