Zurück zur Übersicht
29.06.2007Pressemeldungen

Innovative Lösung für Lebensmittelbelieferung der Vivantes-Kliniken

Der von Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitete Wettbewerb zur Beauftragung eines Lebensmittellieferanten für die Berliner Krankenhausgesellschaft Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH wurde mit einer innovativen Lösung abgeschlossen. So wird in den nächsten fünf Jahren der im Wettbewerb ermittelte private Partner die Lieferung von Lebensmitteln, Getränken und Non-Food-Artikeln für die über das gesamte Stadtgebiet Berlins verteilten Standorte der Vivantes GmbH erbringen. Diese durch den Rahmenvertrag erzielte Neuerung wird dazu führen, dass in den kommenden Jahren wirtschaftliche Einsparungen in signifikanter Höhe realisiert werden können.

Die Krankenhausgesellschaft betreibt an ihren Klinik- und Pflegestandorten insgesamt etwa 5.250 Krankenhausbetten sowie 1.700 Pflegeheimbetten. Die neu gestaltete Lebensmittelbelieferung, deren Gesamtauftragsvolumen ca. 42,5 Millionen Euro beträgt, ist Teil der umfassenden Neustrukturierung der Speisenversorgung der Vivantes GmbH. Im Zuge dieser Neustrukturierung werden auch zwei zentrale Versorgungszentren auf dem Gelände der Geschäftsleitung in Berlin-Wittenau (Versorgungszentrum 1) sowie auf dem Gelände des Klinikums Am Urban (Versorgungszentrum 2) errichtet.

Die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH wurde von Dr. Daniela Hattenhauer (geb. Schwarz) (Krankenhausrecht/Vergaberecht, Standort Düsseldorf) begleitet.

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.