Zurück zur Übersicht
22.09.2016Pressemeldungen

Konsortium unter Führung von Benson Elliot verkauft Zentrale der Berliner Volksbank

Mit einem Team um Dr. Marc Scheunemann hat Heuking Kühn Lüer Wojtek den englischen Private Equity Real Estate Fonds Manager Benson Elliot bei dem Verkauf der Zentrale der Berliner Volksbank in der City West an Barings Real Estate Advisers beraten. Die Immobilie wurde von Barings für einen von ihr beratenen US-amerikanischen institutionellen Investor im Wege eines Share Deal erworben.

Ein Konsortium unter der Leitung von Benson Elliot hatte Anfang 2015 die Immobilie von der Berliner Volksbank erworben. Das neunstöckige Gebäude in der Budapester Straße 35 befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm und umfasst eine rund 10.000 m² große Bürofläche. Barings möchte das Gebäude, das noch bis zum 30. September 2016 von der Volksbank genutzt wird, abreißen und durch eine Projektentwicklung nach dem von Benson Elliot und seinen Partnern entwickelten Design ersetzen.

Berater Benson Elliot
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Marc Scheunemann, LL.M. (Federführung),
Dr. Tilman Spancken (Immobilien),
Kathrin Paulet (Immobilien),
Dr. Christian Appelbaum (Corporate/M&A),
Dr. Guido Hoffmann, LL.M. (Finanzierung), alle Düsseldorf
Klaus Weinand-Härer (Steuern), Frankfurt

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.