|
Zurück zur Übersicht
30.03.2022Pressemeldungen

Neue Sporthalle für Trappenkamp

Die deutschen Kommunen hat das Baufieber gepackt: Überall werden derzeit neue Schulen, Feuerwachen und andere öffentliche Gebäude errichtet. Die u.a. auf Vergaberecht spezialisierte Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek stellt an ihren sieben deutschen Standorten aktuell eine merklich erhöhte Ausschreibungsaktivität fest. 

Gerade hat die Kanzlei die Planungsausschreibungen für eine Dreifeldsporthalle in der Gemeinde Trappenkamp im Süden von Schleswig-Holstein abgeschlossen. Der Bau soll 2023 beginnen und im Herbst 2023 sollen die ersten Schulklassen und Sportvereine ihr Training starten. Das Projekt hat ein Bauvolumen von ca. 5 Mio. Euro. 

„Die wesentliche Herausforderung war, überhaupt Bieter für die Planungsleistungen zur Mitwirkung am Verfahren zu gewinnen“, so Heuking-Partner Dr. Martin Schellenberg. Alle Büros sind derzeit so ausgelastet, dass sie sich an Vergabeverfahren überhaupt nur dann beteiligen, wenn sich der Aufwand für die Bewerbung in Grenzen hält. „Wir achten daher bei unserem Ausschreibungsdesign streng darauf, dass den Bietern keine unzumutbaren Aufwendungen für die Angebotserstellung aufgebürdet werden. Die Verfahren müssen schnell, schlank und effizient sein, sonst bewirbt sich keiner“, so Schellenberg.

In Trappenkamp hatte man Glück und hat für die Sporthallen-Planer eine Reihe erstklassiger Büros beauftragen können: Schnittger Architekten+Partner GmbH, EMB Planung GmbH und Horn + Horn Ingenieure Part mbB.

Heuking Kühn Lüer Wojtek:
Dr. Martin Schellenberg (Federführung, Public Sector)
Fabian Budde (Public Sector), 
Giulia Mauritz (Projektmanagement), alle Hamburg

Ansprechpartner

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.