Partner

Dr. Helge-Torsten Wöhlert

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Beratungsschwerpunkte
  • Mergers and Acquisitions (M&A)
  • Gesellschaftsrecht
  • Umstrukturierungen / Umwandlungsrecht
  • Clients français
  • Prozessführung
  • Aktienrecht
  • Private Equity
  • Venture Capital
  • Joint Ventures
  • Handelsrecht
  • Kredit- und Kreditsicherungsrecht
  • Dispute Resolution
  • Corporate Litigation
  • Zivilverfahrensrecht
  • Automotive
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vita

  • Zugelassen seit 2005
  • Mitglied unseres French Desk
  • Ausbildung und frühere Tätigkeiten
  • Weiss Walter Fischer-Zernin, München
  • Hengeler Mueller, Berlin
  • Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Passau am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht II und am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
  • Studium an den Universitäten Passau und Oxford (Großbritannien)
  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung in Englisch und Französisch
  • Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Nebentätigkeiten

  • Lehrbeauftragter für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Hochschule Fresenius (HSF) in München

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
  • International Bar Association (IBA)
  • Oxford University Society
  • Anglo-Bavarian Club, Munich e.V.
  • Club économique franco-allemand de Bavière
  • DFJ - Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V.

Auszeichnungen von Dr. Helge-Torsten Wöhlert

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/2022
Best Lawyers 2022
Handelsblatt: Deutschlands Beste Anwälte 2021
Leaders League 2021
Legal 500 Deutschland 2021
Legal 500 EMEA 2019
Legal 500 Deutschland 2019
Legal 500 EMEA 2018
Legal 500 Deutschland 2018
Legal 500 EMEA 2017
Legal 500 Deutschland 2017
Legal 500 EMEA 2016
Legal 500 Deutschland 2016

Veröffentlichungen

2020

Le cabinet est ancré dans les relations juridique franco-allemandes depuis trente-cinque ans
Décideurs Juridiques Décembre 2020

2018

EU will Unternehmensumbauten erleichtern
Interview im Finance Magazin, 22. August 2018

2017

Legal Forms of Doing Business
Doing Better Business (2017)
Législation contre l’abus fiscal – Exigences accrues pour la déductibilité fiscale des redevances versées à une IP-box
L‘actualité des affaires franco-allemandes - Circulaire no 7/2017, von Dr. Stephan Degen, Maître en Droit

2014

Schadensersatz nach UN-Kaufrecht bei unberechtigter Vertragsaufhebung
Anmerkung zu OLG Brandenburg, Urteil vom 05.02.2013 – 6 U 5/12, GWR 2013, S. 163

2012

Die neue Mobilität von Gesellschaften in Europa nach 'Vale' und 'National Grid Indus'
GWR 2012, S. 432 von Dr. Helge-Torsten Wöhlert, Dr. Stephan Degen, Maître en Droit
Keine grenzüberschreitende Satzungs- und Verwaltungssitzverlegung nach Deutschland unter identitätswahrendem Formwechsel in eine GmbH
Anmerkung zu OLG Nürnberg, Beschluss vom 13.02.2012 - 12 W 2361/11, GWR 2012, S. 131

2011

EU-Verordnungen genießen beim Einfrieren von Geldern gegenüber einer Exekutiv-Order des Präsidenten der USA Anwendungsvorrang
Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 09.05.2011 - 23 U 30/010, GWR 2011, S. 340
Generalanwalt hält Internet-Glücksspielmonopol für inländische Gesellschaft auch bei intensiver Werbung für möglich
Anmerkung zu EuGH, Schlussanträge vom 31.03.2011 - C-347/09, GWR 2011, S. 191

2010

Darlehensrückgewähr einer GmbH an ausländischen Gesellschafter unmittelbar vor Insolvenzantrag ist nach deutschem Recht anfechtbar
Anmerkung zu OLG Naumburg, Urteil vom 06.10.2010 - 5 U 73/10, GWR 2011, S. 72
Debt Mezzanine Swap - Königsweg für die Restrukturierungsfinanzierung?
BB 06/2010,  S. 299 ff., zusammen mit Oelke von Dr. Helge-Torsten Wöhlert, Dr. Stephan Degen, Maître en Droit
Beschluss über die Liquidationsbilanz darf auf Grundlage der allgemeinen Mehrheitsklausel einer Publikums-GbR erfolgen
Anmerkung zu KG, Urteile vom 03.05.2010 - 23 U 47/09, 23 U 69/09, 23 U 71/09, GWR 2010, S. 399
Gestaltungsfreiheit und Gläubigerschutz bei Spaltungen
 Peter Lang Verlagsgruppe, 2010
Abberufung eines Geschäftsführers (Director) durch die Ltd. & Co. KG
Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 03.02.2010 - 21 U 54/09, GWR 2010, S. 193

2009

Haftungsbeschränkung der Gesellschafter bei im Ausland gegründeter Gesellschaft mit deutschem Sitz
Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 08.10.2009 - IX ZR 227/06, GWR 2009, S. 417
Umzug von Gesellschaften innerhalb Europas - eine systematische Darstellung unter Auswertung der Entscheidungen 'Cartesio' und 'Trabrennbahn
GWR 2009,  S. 161

2008

Fälle und Lösungen zum 'kleinen Schein' im BGB
in: Wöhlert/Brauer/Deeg/Herwig (Hrsg. und Autoren), Richard Boorberg Verlag, 2008

2007

Die ‚Sevic-Entscheidung’ des EuGH – ‚sudden death’ für Societas Europaea und Richtlinie zur grenzüberschreitenden Verschmelzung und Wegbereiter für grenzüberschreitende Spaltungen?
WM 2007, S. 580

2006

Societas Europaea – Der Siegeszug des deutschen Mitbestimmungsrechts in Europa?
NZG 04/2006, S. 121

2001

Umwandlung
in: Bühner (Hrsg.), Managementlexikon, 2001

Vorträge

2017

New rules on cross-border mergers and cross-border divisions
April 2017 in Luxemburg

2016

Unternehmenskauf im Mittelstand: Fallstricke bei der Wertfindung und Kaufpreisverhandlung
Bayerischer Mittelstandstag, Juli 2016 in München

2014

The use of worldwide asset freezing orders in Germany
November 2014 in London

2013

Grenzüberschreitende Verschmelzung
Oktober 2013 in München

2012

Cross-Border Company Conversions
Oktober 2012 in Paris

2010

Umwandlungsmaßnahmen bei der Europäischen Privatgesellschaft (SPE)
Juni 2010 in Köln

2009

Restrukturierung der Passivseite
Seminar Restrukturierung, Juli 2009 in München

2008

Warum das MoMiG auch die AG betrifft
Seminar für Aktien- und Kapitalmarktrecht, September 2008 in München

2007

Die Europäische Aktiengesellschaft in der Praxis
 Seminar für Aktien- und Kapitalmarktrecht, September und Oktober 2007 in Frankfurt und München
Grenzüberschreitende Mobilität in Europa
21. April 2007 in Frankfurt

2006

The impact of the proposed new German limited liability company law reviewed with regard to acquisitions or restructurings
24. November 2006 in Brüssel

2005

Societas Europaea – Gestaltungsmöglichkeiten, Vor- und Nachteile der Rechtsform
Dresdner Bank AG, 21. November 2005 in München
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Wir kommen kurzfristig auf Sie zu.
Bei der Vearbeitung ist ein Fehler aufgetreten!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu mir auf:

Loading...

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.