Zurück zur Übersicht
21.09.2007Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Alemannia Aachen bei erfolgreichem Stadionneubauprojekt

Fußball Zweitligist Alemannia Aachen erhält ein neues Fußballstadion in Aachen für insgesamt 32.900 Zuschauer sowie ein angrenzendes Parkhaus mit 1.200 Stellplätzen. Der neue „Tivoli“ wird von der Baugesellschaft Walter Hellmich mbH in unmittelbarer Nähe des derzeitigen Stadions realisiert. Dies ist das Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbsverfahrens mit vorgeschalteter Interessenbekundung. Die Verträge wurden am 17.09.2007 unterzeichnet.

In Fortsetzung der altehrwürdigen Tradition des derzeitigen „Tivoli“ ist nach dem Entwurf des Investors ein reines Fußballstadion geplant, das den klassischen Alemannia-Attributen „eng, steil, laut und gelb“ Rechnung trägt. Auch das Parkhaus mit zwei Trainingsplätzen auf dem Dach ist in dieser Form einzigartig in Europa.

Das Bauvorhaben wird ohne öffentliche Mittel finanziert. Allerdings stellt das Land Nordrhein-Westfalen eine Landesbürgschaft.

Die gesamte rechtliche Begleitung von der Konzeption des Wettbewerbverfahrens bis zum Entwurf des umfangreichen Vertragswerks oblag Dr. Ute Jasper und Carsten Steinert.

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.